„Maudolf“, Dienstag, den 28.02.2017 – Barragem Monte da Rocha –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Dienstag, den 28.02.2017:
Irgendwie war es mir auf dem Stellplatz in Lagos am Stadion zu laut. Also nahm ich Kontakt zu meinen Konvoifahrern auf. Kurt hält sich an einem Stausee im Alentejo auf. Kurz entschlossen machte ich „Maudolf“ fahrbereit und los ging die Reise entlang der N125 und der IC1 in die Gegend von Ourique.

Am frühen Nachmittag kam ich an der Staumauer des Barragem Monte da Rocha an.

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha Schild

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha 1

Hier erwartet mich eine ziemliche Überraschung. Nicht nur Kurt, sondern auch Klaus mit Davy , welche ich schon viel weiter nördlich in Portugal vermutete, waren auch hier.

Zur Begrüßung gab es eine selbstgemachte Bohnensuppe a´la Kurt.

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha Bohnensuppe

Wir verbrachten einen angenehmen Nachmittag und Abend hier. Insbesondere beeindruckten mich diese Wolkenspiegelungen im See.

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha 2

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha 3

Mittwoch, den 01.03.2017:
In der Nähe unseres Standortes gibt es ein „namenloses Lokal“. Man kann hier zum Trinken einkehren. Essen wird von der Frau „Chicken-Maria“ nur auf Vorbestellung angerichtet.

Hier bestellten wir am Vortag für heute 14 Uhr eine Mahlzeit.
Es gab schwarzes Schwein, Hähnchen (Frango), Salat und Pommes.

2017-03-01 Essen 2

Wir saßen bei angenehmer Witterung noch gemütlich zusammen und später suchte jeder von uns seine Höhle auf.

2017-03-01 WoMo-s 2

Dieser Beitrag wurde unter 2016 - 2017 Überwintern in Portugal, Blog abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.