„Maudolf“ – Donnerstag, den 12.02.2015 – Ergebnis aus dem Küchenlabor – Käsespätzle aus dem Omnia-Ofen –

Hallo!

Zur Vervollständigung sei hier nur erwähnt, dass ich am Sonntag, den 08.02.2015, bei „Maudolf“ am Unterstellort beim Bauernhof war, um die Landstromleitung abzuschalten.


 Es hat die „Maudolfbesatzung“ sehr erfreut und auch amüsiert, dass sich der „Altblogger“ Henning durch verschiedene Kochbeiträge von der 14qm-Besatzung und uns dermaßen inspirieren ließ, dass er sich jetzt ebenfalls die trieste Winterzeit mit Rezeptbeiträgen in seinem Blog verkürzt.
Henning weiter soooo!


 Bericht aus dem Küchenlabor!
– Käsespätzle aus dem Omnia-Ofen –
– Gurkensalat als Beilage –

Beim stöbern in dem interessanten Blog „kochen-und-backen-im-Wohnmobil“ kamen wir auf die Rezeptur Käsespätzle. Wir haben dieses Rezept etwas abgewandelt. Hoffe, dass die Blogschreiberin damit einverstanden ist.

2015-02-12-Käsespätzle1

Zutaten für die Käsespätzle:
500 gr. vorgekochte Butterspätzle aus der Discounterkühltheke
150 gr. selbstgemachte Röstzwiebeln
100 gr. geriebener Emmentaler
100 gr. geriebener Gratin-Käse

Zutaten für die Röstzwiebeln:
150 gr. geputzte Zwiebeln
1 EL Zucker
1 TL Salz
3 EL Mehl
Pflanzenöl

Zubereitung der Röstzwiebeln:
Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden. Die Scheiben vereinzeln und in eine Schüssel geben. Dazu kommt jetzt die angegebene Menge Zucker und Salz. Das Ganze gut vermischen und abgedeckt 30 Minuten durchziehen lassen. Jetzt das den Zwiebeln entzogene Wasser abschütten.

Danach das Mehl zu den Zwiebeln geben und sehr gut durchmischen, damit viel Mehl an den Zwiebelstreifen anhaftet.

Jetzt in einer Pfanne Pflanzenöl (ca. 0,5 cm hoch) erhitzen. Das Öl sollte gut heiß sein. Dann die Zwiebel in diesem Öl frittieren bis sie goldbraun sind. Dabei immer wieder wenden und darauf achten, dass die Zwiebel nicht anbrennen.

Die Röstzwiebel auf einen Teller der mit Küchenpapier belegt ist verteilen und das Öl gut abtropfen lassen.

2015-02-12-Käsespätzle2

Zubereitung der Käsespätzle:

!!! Den Omniaring gut einfetten und mit Weckmehl bedecken !!!

Butterspätzle kurz in der Pfanne erwärmen.

Die Spätzle mit der 1/2 Menge Käse und der 1/2 Menge Röstzwiebeln vermischen. Diese Mischung dann in den Ominaring verteilen.
Die Restmenge an Käse und Röstzwiebeln jetzt auf die Mischung in den Omniaring.

Den Omina-Ofen auf den Gaskocher stellen und 5 Minuten bei hoher Temperatur und dann ca. 5 Minuten bei schwacher Temperatur kochen. Überprüfen, ob noch eine kurze Nachkochzeit erforderlich ist.

Hier das Kochergebnis:

2015-02-12-Käsespätzle3

Alternativ kann auch noch mit Gewürzen verfeinert werden.

Als Beilage gab es einen Gurkensalat mit dem üblichen Dressing.

2015-02-12-Käsespätzle4

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Wohnmobil, Zu den Rezepte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „Maudolf“ – Donnerstag, den 12.02.2015 – Ergebnis aus dem Küchenlabor – Käsespätzle aus dem Omnia-Ofen –

  1. Hallöchen!
    Die Blogschreiberin ist damit einverstanden – sehr sogar!

    Eure Spätzle sehen richtig lecker aus! Und Ihr habt sogar die Röstzwiebeln selbst gemacht!

    Ich freu mich sehr!

    Liebe Grüße aus Marokko, Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.