„Maudolf“, Freitag, den 09.12.2016 – Achillessehnenentzündung – Rückzug nach Silves –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Vor 8 Tagen, am Freitag, den 02.12.2016, saßen wir am Spätnachmittag am Stellplatz an der Marina in Portimao gemütlich zusammen und redeten, wie so oft, über eigentlich belanglose Themen. Es war eben chillen angesagt.

Als ich meinen Campingsessel verließ, verspürte ich einen stechenden Schmerz an der rechten Fersenspitze. Kurz darauf konnte ich nur noch unter Schmerzen auftreten.

Von allen Seiten kamen die guten und auch teilweise grausigen Ratschläge wie z.B. Sehne gerissen, ab ins Krankenhaus nach Alvor.

Da ja der Stellplatz in Portimao geschlossen wird, waren einige von unserer Gruppe schon nach Silves aufgebrochen. Von diesen bekam ich ebenfalls Besuch. So kam auch der Rat zustande, dass ich doch zu Dr. Torsten Habeck, Medicina Famillar Pequenas cirugias nach Monte Carvoeiro,

2016-12-05 Dr

2016-12-05 Dr

zur Behandlung gehen soll.

Ich behielt diese Möglichkeit im Auge. Wollte jedoch das Wochenende noch abwarten. Am Samstag rief ich dann doch bei Dr. Torsten Habeck erfolglos an. Am Sonntag konnte Gitta dort in Erfahrung bringen, dass am Montag, den 05.12.2016, ab 9 Uhr, wieder Sprechstunde ist.

Da das Wochenende zur 49. KW in Portimao sehr verregnet und stürmisch war, entschloss ich mich am Sonntag, den 04.12.2016 mit „Maudolf“ nach Silves zu dem neu eröffneten Stellplatz

Parque do Rio Silves

2016-11-27silvesparquedorio1.jpgzu fahren.

Hier traf mich auch eine nicht erwartete Hilfsbereitschaft und Fürsorge.
Üwip, Henning, Hella und weitere kamen mir zu Hilfe.
Kelly erhielt eine nahezu Rundumversorgung.
Selbst Klaus mit Davy Mausebein bot Unterstützung an.
Von Tanja und André ganz zu schweigen.

Am Montag, den 05.12.2016 wurde ich dann zur Praxis von Dr. Habeck nach Monte Carvoeiro gefahren. Er stellte fest, dass meine Sehnen noch alle vorhanden sind, jedoch hätte ich eine Achillessehnenentzündung erlitten.
Dr. Habeck fragte, ob ich Leistungssport von 0 auf 100 gemacht hätte. Er und ich lachten herzlich, als er hörte, dass sich die Entzündung beim Chillen bemerkbar gemacht hatte.

Dr. Habeck injizierte mir ein Medikament mittels Spritze und verordnete Tabletten, welche ich dann in der Apotheke kaufte.

Seit letzten Mittwoch (07.12.2016) bin ich nahezu schmerzfrei und darf mit Einverständnis meiner „Betreuungsmannschaft“ auch wieder selbstständig etwas unternehmen.

Gitta und Horst haben mich hier in Silves besucht. Sie werden in den nächsten Tagen von Portimao nach Lagos auf den dortigen Stellplatz fahren. Üwip und Henning sind zwischenzeitlich ebenfalls weitergezogen.

Ach ja, der Nikolaus, den ich von Üwip bei der Überwinterungsreise 2015 / 2016 bekam, kam am 06.12.2016 wieder an „Maudolf“ zum Einsatz.

2016-12-06 Nikolaus

2016-12-06 Nikolaus schwarzweiss

Werde noch hier am Stellplatz in Silves verweilen und dann am Mittwoch zu einem Treffen mit anderen Mobilisten an anderer Stelle aufbrechen.

Dieser Beitrag wurde unter 2016 - 2017 Überwintern in Portugal, Blog abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.