„Maudolf“, Mittwoch 27.07. bis Freitag 29.07.2016 – Bratwurstessen bei einer Natorampe – Pastel de Nata als Überraschung –

Wieder einmal an alle Interessierten ein freundliches HALLO!

In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass sich für mich namhafte Rumtreiber irgendwo am Rhein zu einem Bratwurstessen versammeln wollten. Einer von ihnen schrieb in FB, Zitat:

„Muß ja nächste Woche noch rechtzeitig an einem „geheimen Ort“ erscheinen, wo es dann Bratwurst bis zum „Abwinken“ gibt und mein Hundewurm noch ein Date mit einer Hundedame hat.“

Na, könnte die Hundedame nicht meine „Kelly“ sein?

2016-07-28 Natorampe Kelly

Also holte ich am Mittwoch „Maudolf“ aus dem Unterstand, kaufte einige Kleinigkeiten und fuhr am Rhein entlang. Hierbei suchte ich gezielt einige sogenannte Natorampen auf. Und siehe da, im hessischen, dort wo man das schöne Rheinufer von Rheinlandpfalz sehen kann,

2016-07-28 Natorampe Rhein

fand ich die Klaus mit seinem Davy Mausebein.

2016-07-28 Natorampe Davy

Nach der Begrüßung stellten wir unsere WoMo etwas in Kuschelposition.

2016-07-28 Natorampe Fahrzeuge 1

2016-07-28 Natorampe Fahrzeuge 2

Wir ließen unsere Hunde austoben und genossen beim gemütlichen Zusammensein diesen Sonnenuntergang,

2016-07-27 Natorampe Sonnenuntergang 1

2016-07-27 Natorampe Sonnenuntergang 2
wobei die Sonne einen Teil des Rhein leicht brennen ließ.

ÜWIP aus unserer „Portugalüberwinterungsgruppe“ wollte am Donnerstag ebenfalls bei uns angekommen. Seine Ankunft verzögerte sich, weshalb wir ohne ihn das erste Bratwurstessen in den Abendstunden zu uns nahmen.

2016-07-28 Natorampe Essen Bratwuerste

2016-07-28 Natorampe Essen 1

Nach diesem Essen ist dann irgendwann auch ÜWIP bei uns eingetroffen. Die kleine Wiedersehensfeier ging bis Freitag um 2 Uhr. Es war lustig.

So, am Freitag ging es gegen 10 Uhr weiter. Jetzt wurden 14 kleine und 6 große Bratwürste in der Pfanne als Frühstück zubereitet. Lecker wars.

Am Nachmittag überraschte uns ÜWIP mit einigen Pastel de Nata und einer guten Tasse Kaffee.

2016-07-29 Pastel de Nata

Nach dieser Aktion verabschiedeten wir uns. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen.

Jeder zog seines Weges.

Hierbei fuhr ich mit „Maudolf“ zu einer Tankstelle und füllte den Dieseltank
(1 Liter zu 0,999 €) auf. Bevor ich „Maudolf“ im Unterstand einparkte, hielt ich noch beim Wohnmobilstellplatz in Ladenburg an. Hier wurde der Inhalt der Tolilettenkassette ordnungsgemäß entsorgt.

Dieser Beitrag wurde unter Blog abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.