„Maudolf“, Samstag, den 19.03.2016 – Die Krankheit hat gesiegt – Ade Lissy –

Heute einfach nur ein trauriges Hallo!

Eigentlich wollte ich mich hier erst wieder zu Wort melden, wenn Aktionen mit „Maudolf“ anlaufen oder unternommen werden.

Jedoch unsere Lissy2014 04 13 Lissy neuer Korbhat heute den Kampf mit ihrer Anfallskrankheit
(ob Epilepsie oder Hirntumor, für uns uninteressant,)
verloren.

Nach unserer Rückkehr von der Überwinterungsfahrt war sie ziemlich aufgeweckt und hat ihr altes/neues Zuhause entsprechend begrüßt.

Jedoch am Donnerstag und Freitag bekam sie wieder die Krampfanfälle. Bereits am Freitag suchten wir die Tierärztin auf. Diese war der Meinung, dass durch Umstellung der Medikation eine Besserung eintreten müsste. Eine Blutbilderstellung war für kommenden Montag geplant.
Das Gegenteil war der Fall, die Anfälle häuften sich in kürzeren Zeitabständen.
So hatte Lissy innerhalb 48 Stunden 15 Anfälle.

Sie war zum Schluss orientierungslos. Wir entschieden heute Morgen, dieser Quälerei ein Ende zu bereiten.
Die Tierärztin nahm die schmerzlose Einschläferung von Lissy vor.

Lissy brachten wir zu einer Tierbestattungsfirma. Nach der Einäscherung wird die Asche auf einer Blumenwiese verstreut.

2016-03-19 Lissy Tod 22
Lissy ade

Dieser Beitrag wurde unter 2015 - 2016 Überwintern Portugal/Spanien, Blog abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu „Maudolf“, Samstag, den 19.03.2016 – Die Krankheit hat gesiegt – Ade Lissy –

  1. Klaus sagt:

    Ade kleine Lissy

    Es ist sehr traurig, dass du nun über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Aber es war schön, dass wir dich noch kennenlernen durften und auch einige Zeit miteinander verbringen konnten.

    Ich bin in Gedanken bei euch Arnold.

    Davy und Klaus

  2. evi sagt:

    Das tut mir sehr Leid
    Lissy komm gut über die Regenbogenbruecke. Wir haben kurz auf der Finca Caravana kennengelernt als ihr mit Andre zusammen dort wart. Gruß Evi

  3. Uta sagt:

    Es tut mir sehr leid.

  4. Dieter sagt:

    Traurig dies zu lesen. Ich weiß wie schwer es ist los zu lassen und diese Entscheidung zu treffen.
    Grüße Dieter

  5. proudbadener sagt:

    Arnold, meine Frau Percy und ich sind bei Dir! Jeder Hundehalter und Hundefreund, kann nachvollziehen wie es Dir jetzt geht, aber deine Lissy wird immer bei Dir sein! Dort wo sie nun ist, geht es Ihr gut und sie freut sich darauf, wenn die Zeit da ist, wenn ihr wieder vereint seit!

  6. Sooo traurig!!!
    Aber sei froh, dass sie noch bis zu Hause durchgehalten hat. Sonst wäre es noch viel schlimmer gewesen. Stell dir nur vor, du wärst ohne sie zurückgekommen! So konntet ihr diesen schweren Gang gemeinsam gehen.
    Wir fühlen mit euch!

  7. Hella sagt:

    Ohje Arnold und Gabi,

    ihr musstet euch von der kleinen Lissy verabschieden, wie traurig!
    Aber sie durfte noch mit dir nach Hause kommen und Gabi begrüßen, und nun träumt sie sicher von dem schönen Leben das sie mit euch hatte.

    Ich denk an euch…

  8. Helmut W sagt:

    Hallo Gabi,
    hallo Arnld,

    für Lissy
    es gibt keinen Ersatz,
    es gbt kein Vergessen,
    es gibt nur die Errinnerung an eine schöne Zeit.

    Freut Euch auf den Tag morgen,
    denn Ihr wisst nicht was übermorgen passiert.

    Liebe Grüße
    Helmut W

  9. Horst u.Ingid Seidel sagt:

    Das tut uns auch sehr leid für euch.Haben das selber alles schon mit erlebt und können eureTrauer nachvollziehen .
    Jetzt ist sie im Hundehimmel und denkt oft an die schönen Reisen mit euch.
    Ja, Arnold gut, dass Lissy es noch bis nach hause geschafft hat.
    Liebe Grüße, Horst und Ingrid

  10. Hallo Arnold und Gabi

    Ein schrecklicher Moment. Schön das ihr sie über die Regenbogenbrücke begleiten konnten.

    Wir denken an Euch
    Sonja und Albert

  11. Doreen sagt:

    Das tut mir wirklich sehr leid! Mein Beileid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.