„Maudolf“, von Samstag, den 20.01. bis Montag, den 22.01.2018 – Alcaria – Faro – Alcaria – Vila Real de Santo António – Castro Marim – Alcaria –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Samstag, den 20.01.2018
Etwas länger geschlafen, gut bekocht worden. Reisevorbereitung. Am Spätnachmittag mit dem Beiboot über die IC27 und N125 zum Flughafen Faro gefahren. Luftfracht abgesetzt und zurück über die A22 und IC27 zum Stellplatz „Área de Serviço do Almada D´Ouro Club-Algarve“.

Danach den Flugverlauf der Luftfracht über Flightradar24 verfolgt.

2018-01-20 Flugverlauf 1                                  2018-01-20 Flugverlauf 2

Sonntag, den 21.01.2018
Der Wind schüttelte „Maudolf“ heute früh heftig durch. Dadurch war an ein ausschlafen nicht mehr zu denken.
Gegen 10 Uhr klopfte es an der Aufbautür und ich bekam ein Stück Auflauf aus dem Omnia-Backofen zum Frühstück gereicht.
Dazu eine Tasse Kaffe und ich hatte ein leckeres Frühstück.

2018-01-21 Auflauf aus Omnia 2

Da jetzt einige Tage ein Strohwitwerleben geführt werden muss, habe ich mir diese Fußmatte

2018-01-21 Schuhmatte

an den Eingang zu „Maudolf“ gelegt.
Übrigens das Bild stammt aus der Plattform „funpot.net„.

Montag, den 22.01.2018
Gestern war eigentlich ein Höhlentag. Es war bewölkt und ein eiskalter Wind sorgte auch noch für Ungemütlichkeit. Am Spätnachmittag kam doch kurz die Sonne zum Vorschein.
Dies ließ auf Besserung der Wetterlage hoffen.
Falsch gehofft.
Heute ging es wie am Sonntag weiter. Kalter heftiger Wind, Wolken.

2018-01-22 Sicht auf Fluss Guadiana

2018-01-22 Spl

Diesen voraussichtlichen Höhlentag wollte ich umgehen und fuhr mit dem Beiboot zunächst nach Vila Real de Santo António. Dort sah ich mich etwas um. Das Wetter war hier sonnig und angenehm warm.

Auf dem Rückweg machte ich einen Abstecher nach Castro Marim.

2081-01-22 Burg Castro Marim

Hier blühen teilweise die Bäume und Sträucher. Der Stellplatz hier in der Stadt war gut belegt.

Nahe der GNR Station

2018-01-22 Castro Marim GNR Station

gab es in einem Straßencafe einen Kaffee und einen Burger als Mittagessen.

DiesesTafelbild an einer Hausfront gefiel mir.

2018-01-22 Hausbild gegenüber GNR

Nach der Rückkehr zum Stellplatz „Área de Serviço do Almada D´Ouro Club-Algarve“ kam auch hier die Sonne mit der entsprechende Wärme an.

Dieser Beitrag wurde unter 2017 – 2018 Überwintern in Portugal, Blog abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.