„Maudolf“, Samstag, den 19.03.2016 – Die Krankheit hat gesiegt – Ade Lissy –

Heute einfach nur ein trauriges Hallo!

Eigentlich wollte ich mich hier erst wieder zu Wort melden, wenn Aktionen mit „Maudolf“ anlaufen oder unternommen werden.

Jedoch unsere Lissy2014 04 13 Lissy neuer Korbhat heute den Kampf mit ihrer Anfallskrankheit
(ob Epilepsie oder Hirntumor, für uns uninteressant,)
verloren.

Nach unserer Rückkehr von der Überwinterungsfahrt war sie ziemlich aufgeweckt und hat ihr altes/neues Zuhause entsprechend begrüßt.

Jedoch am Donnerstag und Freitag bekam sie wieder die Krampfanfälle. Bereits am Freitag suchten wir die Tierärztin auf. Diese war der Meinung, dass durch Umstellung der Medikation eine Besserung eintreten müsste. Eine Blutbilderstellung war für kommenden Montag geplant.
Das Gegenteil war der Fall, die Anfälle häuften sich in kürzeren Zeitabständen.
So hatte Lissy innerhalb 48 Stunden 15 Anfälle.

Sie war zum Schluss orientierungslos. Wir entschieden heute Morgen, dieser Quälerei ein Ende zu bereiten.
Die Tierärztin nahm die schmerzlose Einschläferung von Lissy vor.

Lissy brachten wir zu einer Tierbestattungsfirma. Nach der Einäscherung wird die Asche auf einer Blumenwiese verstreut.

2016-03-19 Lissy Tod 22
Lissy ade

„Maudolf“- Großer Schreck – Lissy hatte epileptische Anfälle –

An alle Interessierten ­ein freundliches HALLO!

Eigentlich gehört es nicht zu dem „Maudolf-Blog“
ODER?
Doch es gehört hier zum Blog, da Lissy

2015-04-22abfahrtlissy.jpgein Bestandteil der „Maudolftouren“ ist.

ALSO am Donnerstag, 03.09.2015, vormittags, stellte ich Lissy der Tierärztin vor. Da ich mit hier in nächster Zeit ins Ausland reisen will, bekam Lissy ihre jährliche Schutzimpfung für das Jahr 2016 verabreicht.

Am Samstag, den 05.09.2015, gegen 16:00 h, bekam Lissy plötzlich einen Anfall, sie zitterte, trat um sich und wurde steif. Die Zunge hing zur Seite und weißer Schaum trat aus dem Maul. Nach einigen Minuten war der Anfall vorbei. Lissy kam wieder zu sich und legte sich ziemlich erschöpft zur Seite. Nach einiger Zeit war alles wieder wie immer.

Im I-Netz suchte ich nach einem möglichen Hintergrund für den beschriebenen Anfall bei Lissy.

Hierbei kam ich zu dem Ergebnis, dass Lissy einen epileptischen Anfall erlitten haben könnte.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Video aus YouTube

Diese Anfälle wiederholten sich zu folgenden Zeiten:

So, 6. September, 02:15 Uhr,
So, 6. September, 05:30 Uhr und
So, 6. September, 13:45 Uhr.

Ergebnis,
wir waren heute um 14:30 Uhr beim tierärztlichen Notfalldienst in Mannheim. Lissy bekam ein Medikamt gespritzt. Bis jetzt hat Lissy Ruhe.

Morgen am Vormittag werden wir die Tierärztin von Lissy aufsuchen. Wir hoffen, dass Lissy medikamentös so eingestellt werden kann, dass wir unsere Auslandsreise antreten können.


Haben keine Erfahrung mit dieser Erkrankung, deshalb sind Ratschläge  willkommen.