„Maudolf“, Mittwoch, den 07.02 bis Samstag, den 10.02.2018 – Gastankflasche leer – Höhlentag – Omnia im Einsatz –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Mittwoch, den 07.02.2018
Zunächst i.d. Sache Lämmchen gerettet ein kurzer Nachtrag.
Das Tier wurde heute von dem Wirtsehepaar an den ihnen bekannten Schäfer übergeben. Es ist also wieder bei der Schafsherde.

Gegen 6:30 Uhr war es mir ziemlich kalt in der Höhle von „Maudolf“.
Die Nachschau ergab, dass die automatische Gasflaschenumschaltung nicht ausgelöst hat. Die Gastankflasche war leer und auf die 11kg Reserveflasche wurde nicht umgeschaltet.

Bei diesem Morgenrot

2018-02-07 Morgenrot bei Gaswechsel 1

2018-02-07 Morgenrot bei Gaswechsel 2

ging ich kurz nach 7 Uhr zu dem Gasflaschenfach. Jetzt stellte ich fest, dass ich vergessen hatte den Schlauch der Reserveflasche zu entlüften. Nach Druck auf den Entlüftungsknopf sprang die Gasflaschenumschaltung in die richtige Stellung und alles war wieder ok.
Also mein Fehler, dass die Heizung ausgefallen war.


Gestern bestellte ich bei dem Wirtsehepaar für 5 Personen „Schwarzes Schwein“ / Hähnchen / Pommes und Salat für heute 18 Uhr. Beim Eintreffen bot sich dieser Blick auf dem Grill.

2018-02-07 Grill Monte da Rocha

2018-02-07 Essen 1

2018-02-07 Essen 2

Gesättigt kamen wir an den Mobilen an.

Donnerstag, den 08.02.2018
Heute wurde bis in die Puppen geschlafen.
Nachmittags machten wir „Maudolf“ fahrfertig und fuhren über Ourique auf die A2 zu der Tankstelle in Nähe der Abfahrt 13 bei Almodovar, hier soll es lt. „myLPG.eu“ App GBL/LPG geben.

An dieser „Cepsa Tanke“ konnte die Gastankflasche in „Maudolf“ wieder gefüllt werden.
Auch war dort V/E möglich.

Die Hinfahrt kostete 2,75 € Mautgebühr. Die Rückreise führte mich nicht über die A 2, sondern über kleine Ortschaften zu der IC1 und wieder nach Ourique zu der Mondlandschaft.

Freitag, den 09.02.2018
Gegen 4 Uhr fing es zu regnen an. Der Regen hielt bis um die Mittagszeit an. Der Wind und der fehlende Sonnenschein verursachte einen sogenannten „Höhlentag“ bei mir.
Die „Luftfracht“ ließ es sich nicht nehmen mit dem Beiboot nach Qurique zum Wäschewaschen zu fahren.

Samstag, den 10.02.2018
Bei schönem Wetter, mit Sonnenschein und fast ohne Wind, wurde zunächst wieder gechillt.
Auch kam wieder der tierische Besuch unmittelbar bei WoMo vorbei.

2018-02-10 Schafe 2

2018-02-10 Schafe 1

Gegen 15 Uhr wurde der geplante „Toskanischer Filettopf
für den Omnia-Backofen angesetzt. Dazu gab es Nudeln mit Salat.

2018-02-10 Omnia                2018-02-10 Omnia Lendentopf

Toskanischer Filettopf aus dem Omnia Backofen

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Als Nachspeise gab es selbst gemachtes Vanilleeis.

„Maudolf“, Samstag, den 27.01. bis Samstag, den 03.02.2018 – Leben im Wohnmobil Treffen 2019 – wieder zurück zur Mondlandschaft –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Samstag, den 27.01.2017
Es war Fahrtag angesagt. Vom Stellplatz
Área de Serviço do Almada D´Ouro Club-Algarve
bei Odeleite ging es weiter auf der IC 27 zu dem Stellplatz
Parque De Merendas E Autocaravanismo
bei Pereiro.
Hier hatte Admin Sebastian Vogt von der FB Gruppe „Leben im Wohnmobil“ zu einem zwanglosen Treffen in dem Zeitraum 28.01. bis 04.02.2018 eingeladen.

Sonntag, den 28.01. bis Donnerstag, den 01.02.2018
Am 28.01. wurden wir mit diesem Abendrot überrascht.

2018-01-28 Abendrot 1

2018-01-28 Abendrot 2

2018-01-28 Abendrot 3

In den folgenden Tagen gab es unterhaltsame Zusammenkünfte der teilnehmenden Mobilisten.

2018-01-28 Wohnmobiltreffen Pereiro
Foto von Sebastian Vogts Beitrag in Leben im Wohnmobil Treffen 2019

2018-01-29 Treffen Pereiro 5

 

Bei toller Musik hielten es einige trotz niedriger Themperaturen ziemlich lange bei Dunkelheit aus.

 


Insbesondere freute es uns, wieder einmal Andrè und Tanja, sowie Klaus mit Davy Mausebein zu treffen.
Dieser Anlass wurde mit einem Currywurstessen gefeiert.

2018-01-28 Currywurst


Wir fuhren am Montag, den 29.01. mit dem Beiboot zu den Städten Alcoutim und Mertola.
In Alcoutim konnten wir dieses „Mobil“ bestaunen.

2018-01-29 Stp Alcoutim 2

Donnerstag, den 01.02.2018
Nach der Verabschiedung von den Gleichgesinnten ging die Reise über Mertola, Castro Verde in den Bereich Ourique zu der von mir angesagten „Mondlandschaft“ am Monte da Rocha.

2018-02-01 Monte da Rocha 1

2018-02-01 Monte da Rocha 2
Das fehlende Wasser macht mich schon nachdenklich.

Am späten Nachmittag bekamen wir dann tierischen Besuch.

2018-02-02 Schafe 4

2018-02-02 Schafe 3

2018-02-02 Schafe 2

2018-02-02 Schafe 1

Jetzt wollte ich unbedingt wissen, wo diese Schafe ihr Zuhause haben. Da muss es doch auch leckeren Schafskäse geben.

Freitag, den 02.02.2018
Die Suche nach dem Zuhause der Schafe führte mich mit dem Beiboot zu dem Ort

2018-02-03 Ortsname Schafskäse

Am Ortsrad entdeckte ich die Schafe und vor einem Anwesen dieses Schild.

2018-02-02 Käseverkauf

Es bedeutet lt. GoogleÜbersetzung „Käse Verkauf“.
Hier erwarb ich nun Schafskäse.

2018-02-02 Schafskäse

Für den Abend hatten wir ein Essen mit

Carne de Frango und Porco Preto

2018-02-02 Essen 1

           Batata Frita                                                      Salada

2018-02-02 Essen 3                            2018-02-02 Essen 2

bestellt.
Es war eingelungener Tagesabschluss.

Samstag, den 03.02.2018
Wir lebten einfach in den Tag hinein und konnten abermals ein herrliches Abendrot genießen.

2018-02-03 Abendort da Rocha

„Maudolf“, Dienstag, den 28.02.2017 – Barragem Monte da Rocha –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Dienstag, den 28.02.2017:
Irgendwie war es mir auf dem Stellplatz in Lagos am Stadion zu laut. Also nahm ich Kontakt zu meinen Konvoifahrern auf. Kurt hält sich an einem Stausee im Alentejo auf. Kurz entschlossen machte ich „Maudolf“ fahrbereit und los ging die Reise entlang der N125 und der IC1 in die Gegend von Ourique.

Am frühen Nachmittag kam ich an der Staumauer des Barragem Monte da Rocha an.

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha Schild

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha 1

Hier erwartet mich eine ziemliche Überraschung. Nicht nur Kurt, sondern auch Klaus mit Davy , welche ich schon viel weiter nördlich in Portugal vermutete, waren auch hier.

Zur Begrüßung gab es eine selbstgemachte Bohnensuppe a´la Kurt.

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha Bohnensuppe

Wir verbrachten einen angenehmen Nachmittag und Abend hier. Insbesondere beeindruckten mich diese Wolkenspiegelungen im See.

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha 2

2017-02-28 Barragem Monte da Rocha 3

Mittwoch, den 01.03.2017:
In der Nähe unseres Standortes gibt es ein „namenloses Lokal“. Man kann hier zum Trinken einkehren. Essen wird von der Frau „Chicken-Maria“ nur auf Vorbestellung angerichtet.

Hier bestellten wir am Vortag für heute 14 Uhr eine Mahlzeit.
Es gab schwarzes Schwein, Hähnchen (Frango), Salat und Pommes.

2017-03-01 Essen 2

Wir saßen bei angenehmer Witterung noch gemütlich zusammen und später suchte jeder von uns seine Höhle auf.

2017-03-01 WoMo-s 2