„Maudolf“, Mittwoch 24. u Donnerstag 25.10.2018 – Tierarztbesuche waren notwendig –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Am Mittwoch fand Kelly während eines Spazierganges etwas zu fressen.

2018-10-25 Kelly

Dann nach ca. drei Stunden nahm das Drama seinen Lauf. Kelly war plötzlich apathisch und hatte Schwierigkeiten beim Laufen. Wir wollten abwarten, ob es ihr nach dem Füttern besser geht.
Jedoch der Zustand verschlimmerte sich. Sie wurde immer apathischer und reagierte auf nichts mehr.
Wegen den Verständigungsschwierigkeiten baten wir Tanja Moosmann und André um entsprechende Hilfe. Beiden waren auch sofort dazu bereit.

!!! Nochmals vielen Danke an Euch zwei !!!

Gegen 21:30 Uhr machten wir uns mit einem Taxi auf den Weg zum Tierarzt.

Clinica Vet. das Alamedas Vila do Conde
Av. Julio Graca 297
Tel: 252 648 002

Nach eingehender Untersuchung und einer Röntgenaufnahme stand fest, dass Kelly zuviel Sand im Magen hatte. Vermutlich hat sie etwas gefressen, das mit „Sand paniert“ war.
Kelly bekam zwei Spritzen und eine erneute Arztvorstellung wurde für Donnerstag vereinbart. Füttern dürften wir am nächsten Tag nur Reis mit Hühnchen.

Bei diesem Arzttermin war Tanja die telefonsiche Übersetzerin.

Die ganze Nacht über blieben die Symptome unverändert und wir befürchteten schon das schlimmste. Jedoch wendete sich alles zum Guten. Donnerstags, gegen 10.00 Uhr stand Kelly auf und forderte die mogendliche Gassirunde ein. Danach kam der Appetit zurück und es ging ihr langsam besser.
Nachmittags war Kelly wieder ganz die Alte.
Bei dem Kontrolltermin bekam Kelly ein weiteres Medikament gespritzt.

Einen Maulkorb, um eine weitere fremde Nahrungsaufnahme zu vermeiden, wollen wir Kelly trotzdem nicht anlegen.

Durch diesen Vorfall hat sich unser Aufenthalt in Vila do Conde um einen Tag verlängert.

Auf dem Rückweg vom Tierarztbesuch zu „Maudolf“ genossen wir trotz dem empfundenen Stress dieses herrliche Abendort über dem Atlantik.

2018-10-25 Abendrot 3

2018-10-25 Abendrot 2

„Maudolf“, Dienstag, den 09.02.2016 – Blühende Sträucher – Tierarzt – Vorbereitung zur Weiterreise –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Hier beginnt eine Blütenpracht. Insbesondere die Mandelblüten sind ein Augenschein.

Beginn der Mandelbluete an der Algarve, Portugal- Almond flowering

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Aber auch die Mimosenblüte will ich erwähnt haben.


Am Montagvormittag fuhr mich Horst von der „Clou-Mannschaft“ mit dem Pkw zur Tierärztin nach Espiche. Hier wollte ich das zusätzliche Medikament für Lissy’s Anfälle erwerben. Dieses Medikament (Libromide 325mg) war jedoch nicht vorrätig. Da ich nicht nochmals die Strecke Portimao – Espiche zurücklegen wollte, fragte ich, wo ich das Medikament heute noch erwerben könne. Die Tierärztin stellte mir ein Rezept für das Medikament aus. Ich solle es bei einem Tierarzt in Portimao erwerben. Auf der Rückfahrt fanden wir keine Tierarztpraxis.

Am Stellplatz an der Marina in Portimao angekommen, kümmerte sich Gitta von der „Clou-Mannschaft“ um die Angelegenheit Medizin für Lissy. Schnell war eine Anschrift einer Tierarztpraxis ausfindig gemacht.

Also fuhr die „Clou-Mannschaft“ zu dieser Anschrift. Doch die Praxis gab es nicht mehr und das Anwesen stand zum Verkauf.

Die „Clou-Mannschaft“ kam dann letztendlich zu einer Tierklinik in Lagos. Hier war die Medizin zu erhalten.

2015-12-19gittawagenpflege.jpg2015-12-19horstueberwachtwagenpflege.jpg

 

Hallo Gitta und Horst,
danke für die Unterstützung.


Zwischenzeitlich hat André einen groben Plan für unsere Rückreise vorgeschlagen.
Dieser Vorschlag ist hier unter „Endspurt“ zu lesen.

Heute ist auch André mit Max bei mir am Stellplatz angekommen. Wir saßen gemütlich beisammen und haben über weitere Reisepläne geredet.

2016-02-08 Zusammensitzen Horst Andre Henning NLer

Nach dem heutigen Stand werden wir am Mittwoch von hier aufbrechen.