„Maudolf“, Freitag, den 16.02. bis Sonntag, den 25.02.2018 – Lagos und kein Ende – Tages- und Zeitgefühl ist weg –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

2018-02-20 Eingang Stadion Lagos

2018-02-20 Eingang Stadion Lagos sch-w

Hier am Stellplatz am Stadion in Lagos haben wir uns „festgefahren“ und das Gefühl für die Wochentage und die Tageszeit vergessen.
Deshalb kann ich nicht mehr genau sagen, an welchem Wochentag und zu welcher Zeit unsere Unternehmungen stattgefunden haben.

Deshalb verfahre ich einfach einmal so.

Zunächst ein kleines Video über die Stellplatzsituation.

2018 02 20 Wohnmobilstelplatz Lagos
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Die Übersichtsaufnahmen entstanden bei Spaziergängen und einem Einkauf bei Pingo Doce.

2018-02-20 Fluß Bensafrim Richtung Lagos 1

2018-02-20 Fluß Bensafrim Stellplatz Lagos 11

2018-02-20 Fluß Bensafrim Stellplatz Lagos 22

Auch diese Verkehrsteilnehmer gehören hier zum Straßenbild.

2018-02-20 Pferdewagen 1

Micci, Chefin bei Ozeanien Art mit Fina und Klaus mit Davy Mausebein, Nelly Hannes mit Anhang sowie Peter Hilse von Flashpacker on Tour kamen einmal oder auch mehrmals auf eine Unterhaltung vorbei.

Über Klaus mit Davy Mausebein bestellte ich etwas beim „Algarve-Metzger Walter„. Diese Bestellung wurde dann von Micci und Klaus bei mir angeliefert.

2018-02-20 Wurst von Walter

Eine V/E-Fahrt mit „Maudolf“ war auch erforderlich. Diese konnte in Verbindung mit einer Füllung der Gasflaschen, Einkauf bei Aldi und dem Feinkosthändler Klein verbunden werden.

Dann gab es kulenarische Besonderheiten aus dem Omnia-Backofen. Die Ideengeber für diesen Genuss war die Manschaft von 4 Reifen & 1 Klo.

Bacon-Hähnchen-Wickel

Bacon-Hähnchen-Wickel aus dem Omnia Backofen
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ich vergaß ein Foto von unserem „Bacon-Hähnchen-Wickel“ zu fertigen.

Dann gab es auch noch den

Kartoffel-Schaschliktopf
mit Salat

Kartoffel-Schaschliktopf im Omnia Backofen
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Hier das Foto von diesem Gericht.

2018-02-23 Kartoffel-Schaschliktopf-Salat

Bei Spaziergängen um das Stadion und dem Stellplatz entstanden diese Fotoaufnahmen.

2018-02-24 Übersicht Stadion 1

Stellplatz_Lagos_u_Umgebung_Stadion1.mp4
Dieses Video ansehen auf YouTube.

und

Stellplatz_Lagos_u_Umgebung_Stadion2.mp4
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Während den letzten Tage war auch noch meine „Luftfracht“ ziemlich aktiv. Es waren drei Maschinen mit Wäsche zu erledigen mit anschließender Lufttrocknung.
Auch ließ sie es nicht zu, dass ich die Höhle von „Maudolf“ einer Grundreinigung unterzog, NEIN, sie musste diese Reinigung selbst vornehmen.

Habe natürlich nicht widersprochen.

„Maudolf“, Sonntag, den 11.02. bis Donnerstag, den 15.02.2018 – Erholung von den Völlereien – Reisetag – 4 Monate in der Überwinterung – Beiboot zurrückgegeben –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Sonntag, den 11. und Montag, den 12.02.2018
Nach den Völlereien mit „Toskanischer Filetttopf“ und
„Schwarzes Schwein“ / Hähnchen / Pommes und Salat“
waren zumindest 2 Erholungstage dringend notwendig. Es gab einige Spaziergänge mit anschließenden Ruhephasen.

Später machte ich mich auf die Suche nach Störchen, um auch diese einmal hier ins Bild zu bringen.

2018-02-12 Storch im Nest 1

2018-02-12 Storch im Nest 2

Auch wollte ich freilebende „schwarze Schweine“ fotografieren. Diese rochen jedoch mein Ansinnen und suchten rechtzeitig das Weite.

Dienstag, den 13.02.2018
So, heute bin ich 4 Monate in der Überwinterung 2017/2018.
Mal sehen was der 5. Monat bringt?

Reisetag!
Es ging über die IC1 vom Alentejo wieder an die Algarve.
Nach einem Entsorgungsaufenthalt an der V/E in São Bartolomeu de Messines ging es weiter.
Wir fuhren wieder einmal nach Faro an die Start- u. Landebahn des Flughafens.

2018-02-14 Landebahn Faro

2018-02-14 Parkplatz Faro

Der Grund hierfür ist ganz einfach.
Am 15.02.2018 muss das Beiboot an der Verleihstation in Faro abgegeben werden.

Mittwoch, den 14.02.2018
Am Vormittag war es etwas bewölkt, im Tagesverlauf übernahm die Sonne die Oberhand.
Dadurch wurden die Aufbaubatterien von „Maudolf“ lt. Batteriecomputer zu 100% (für Insider SOC 100) mit Stromlingen gefüllt.

Donnerstag, den 15.02.2018
So, das Beiboot an der Verleihstation der Fa. Centauro am Vormittag zurückgegeben.
Die Reise mit „Maudolf“ ging weiter.

Die Stellplätze bei Falesia/Albufeira
der „Algarve Motorhome Park Falésia„,
der „Acoteias Albufeira„,
bei Gale der „Parque da Gale„,
und „Mikki’s Place to Stay“ in Pera
hatten keine Abstellmöglichkeit für „Maudolf“.

Hier in Pera suchten wir die Mittagslokalität „Restaurante Areias“ von Luis Miguel u. Lourenco Silva auf. Dieses Lokal befindet sich an der N125 gegenüber der sogenannten „Platte“ und unweit von „Mikki’s Place to Stay“. Wir waren schon mehrfach dort zum Mittagessen. Es wird von vielen Einheimischen besucht. Dies spricht für die Qualität.

Nach der Einnahme des Mittagsmenü’s fuhren wir zum Stellplatz am Station in Lagos. Hier sind wir gegen 16 Uhr angekommen.

„Maudolf“, Mittwoch, den 07.02 bis Samstag, den 10.02.2018 – Gastankflasche leer – Höhlentag – Omnia im Einsatz –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Mittwoch, den 07.02.2018
Zunächst i.d. Sache Lämmchen gerettet ein kurzer Nachtrag.
Das Tier wurde heute von dem Wirtsehepaar an den ihnen bekannten Schäfer übergeben. Es ist also wieder bei der Schafsherde.

Gegen 6:30 Uhr war es mir ziemlich kalt in der Höhle von „Maudolf“.
Die Nachschau ergab, dass die automatische Gasflaschenumschaltung nicht ausgelöst hat. Die Gastankflasche war leer und auf die 11kg Reserveflasche wurde nicht umgeschaltet.

Bei diesem Morgenrot

2018-02-07 Morgenrot bei Gaswechsel 1

2018-02-07 Morgenrot bei Gaswechsel 2

ging ich kurz nach 7 Uhr zu dem Gasflaschenfach. Jetzt stellte ich fest, dass ich vergessen hatte den Schlauch der Reserveflasche zu entlüften. Nach Druck auf den Entlüftungsknopf sprang die Gasflaschenumschaltung in die richtige Stellung und alles war wieder ok.
Also mein Fehler, dass die Heizung ausgefallen war.


Gestern bestellte ich bei dem Wirtsehepaar für 5 Personen „Schwarzes Schwein“ / Hähnchen / Pommes und Salat für heute 18 Uhr. Beim Eintreffen bot sich dieser Blick auf dem Grill.

2018-02-07 Grill Monte da Rocha

2018-02-07 Essen 1

2018-02-07 Essen 2

Gesättigt kamen wir an den Mobilen an.

Donnerstag, den 08.02.2018
Heute wurde bis in die Puppen geschlafen.
Nachmittags machten wir „Maudolf“ fahrfertig und fuhren über Ourique auf die A2 zu der Tankstelle in Nähe der Abfahrt 13 bei Almodovar, hier soll es lt. „myLPG.eu“ App GBL/LPG geben.

An dieser „Cepsa Tanke“ konnte die Gastankflasche in „Maudolf“ wieder gefüllt werden.
Auch war dort V/E möglich.

Die Hinfahrt kostete 2,75 € Mautgebühr. Die Rückreise führte mich nicht über die A 2, sondern über kleine Ortschaften zu der IC1 und wieder nach Ourique zu der Mondlandschaft.

Freitag, den 09.02.2018
Gegen 4 Uhr fing es zu regnen an. Der Regen hielt bis um die Mittagszeit an. Der Wind und der fehlende Sonnenschein verursachte einen sogenannten „Höhlentag“ bei mir.
Die „Luftfracht“ ließ es sich nicht nehmen mit dem Beiboot nach Qurique zum Wäschewaschen zu fahren.

Samstag, den 10.02.2018
Bei schönem Wetter, mit Sonnenschein und fast ohne Wind, wurde zunächst wieder gechillt.
Auch kam wieder der tierische Besuch unmittelbar bei WoMo vorbei.

2018-02-10 Schafe 2

2018-02-10 Schafe 1

Gegen 15 Uhr wurde der geplante „Toskanischer Filettopf
für den Omnia-Backofen angesetzt. Dazu gab es Nudeln mit Salat.

2018-02-10 Omnia                2018-02-10 Omnia Lendentopf

Toskanischer Filettopf aus dem Omnia Backofen
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Als Nachspeise gab es selbst gemachtes Vanilleeis.

„Maudolf“, Sonntag, den 04.02. bis Dienstag, den 06.02.2018 – u.a. Mutterschaf ertrunken – Lamm gerettet –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Sonntag, den 04.02.2018
Weiter lebten wir in den Tag hinein. Dabei genossen wir dieses Panorama, wie ich mir eine Mondlandschaft, natürlich ohne Vegetation vorstelle.

2018-02-04 Panorama da Rocha1
2018-02-04 Panorama da Rocha 2

Nahezu täglich werden wir von einer größeren oder kleineren Schafherde besucht. So auch heute wieder.

2018-02-04 Schafherde

Montag, den 05.02.2018
Seltsam, nach dem morgentlichen Kaffeegenuß saßen wir wieder neben „Maudolf“ und genossen den Panoramablick.
Dieses „dahinchillen“ wurde ständig durch ein jämmerliches blöken eines Schafes gestört.
Wir konnten den Verursacher jedoch zunächst nicht orten.
Später tauchte dann dieses Einzelgängerschaf bei uns auf.

2018-02-05 Einzelschaf

Wir dachten die Blökerin entdeckt zu haben. Das Schaf zog weiter und war nicht mehr zu sehen.

Jedoch das geblöke hört nicht auf.

Jetzt hielt ich dieses Wolkenspiel über uns fotografisch fest.

2018-02-05 Wolkenspiel 4

2018-02-05 Wolkenspiel 3

2018-02-05 Wolkenspiel 2

2018-02-05 Wolkenspiel 1

Unmittelbar nach diesen Aufnahmen fielen einige wenige Regentropfen aus diesen Wolken.

Während meiner Wolkenbeobachtung hielt ein schweizer Mobilist mit dem Fernglas nach dem blökenden Schaf Ausschau.


Er bemerkte ein schwarzes Lämmchen, das auf dem Gelände suchend und blökend umher irrte. Es lief nun an das Ufer des Stausee und verweilte dort eine Weile und das blöcken nahm kein Ende.

Jetzt kam ein großer Schreck.

Der Mobilist entdeckte ein Schaf, welches offensichtlich im See ertrunken war.
In unmittelbarer Nähe von dem Tierkadaver lief das kleines Lamm auf und ab. Wahrscheinlich war das tote Tier das Mutterschaf von dem Lamm.

Einige Mobilisten machten sich auf, das Lamm einzufangen. Mit viel Körpereinsatz gelang dies einem englischen Paar.

Das Lamm wurde dem Wirt eines angrenzenden Lokals übergeben.

Dienstag, den 06.02.2018
Heute lief ich an den Ort wo wir das tote Schaf sahen.

2018-02-06 Weg zum ertrunkenen Schaf

Das ertrunkene Schaf befindet sich immer noch im See.

2018-02-06 Schaf tot

Man kann sich vorstellen, dass heute hier ein großer Gesprächsbedarf i.S. Schafstot bzw. verwaistem Lamm vorhanden war.