„Maudolf“, Mittwoch, den 28. bis Samstag, den 01.12.2018- Verlagerung an das Seeufer – Wiedersehen mit Freuden –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Mittwoch, den 28.11.2018
Am Morgen machte Willy mit seinem Hund einen Erkundungsspaziergang. Er kam zurück und machte den Vorschlag, dass wir, Uwe mit dem Hymer, Marga + Willy mit dem DB 710 an die Ufernähe des Stausee umziehen. Ich ließ mich überreden und wir zogen mit „Maudolf“ mit.

2018-11-28 am See 1

2018-11-28 am See 2

Am Nachmittag kamen wir Besuch von einer Ziegenherde. Bei der Herde waren ein Ziegenhirte und 3 ausgewachsene Hunde.

2018-11-28 am See Ziegenherde

Einer der Hunde hatte einen Welpen bei sich. Diese beiden ließen sich vor der Aufbautür von „Maudolf“ nieder.

2018-11-28 am See Hundebelagerung

Kurz nach dieser Feststellung der Belagerung wurde auch der Grund deutlich. Gabi hatte im Omnia-Backofen einen Apfelkuchen zubereitet. Der Duft des Kuchens lockte die beiden an und sie hofften wohl , dass etwas für sie abfällt..

2018-11-28 Apfelkuchen Omnia

Wir verzehrten den Apfelkuchen. Der Hund mit dem Welpen zog dann weiter.

Nach Einbruch der Dunkelheit zogen wir uns in die Höhle von „Maudolf“ zurück.

2018-11-28 am See Abendrot 1

Donnerstag, den 29.11.2018
Heute war für uns der „Ausklingtag“. Morgen werden wir die Gruppe „Marga+Willy“ sowie „Uwe mit dem Hymer“ verlassen.
Wir machten einen Spaziergang am See.

2018-11-29 Roxo Spaziergang

Am Nachmittag saßen wir gemütlich beisammen und der Hund von „Marga + Willy“ forderte seinen Stuhl.

2018-11-29 Marga+Willy's Hund Stuhl

Mit einem kleinen Lagerfeuer ging dieser Tag zu Ende.

Freitag, den 30.11.2018
Bereits nach dem Aufstehen wurden wir von dem Hirtenhund mit seinem Welpen an der Aufautür von „Maudolf“ empfangen.

2018-11-29 Hirtenhund mit Welpen

Nach der Verabschiedung ging es weiter zum Intermarche nach Aljustrel. Der Dieseltank von „Maudolf“ war zu füllen. Wir fuhren in Richtung Ourique. Nach einem Gastankstopp auf der A2 ging es dann zu der von mir als „Mondlandschafts-Stausee“ bezeichneten Stelle im Alentejo.

2018-11-30 Monte da Rocha Alpa

2018-11-30 Monte da Rocha 1

Klaus mit Davy Mausebein waren bereits hier.

Samstag, den 01.12.2018
Im Laufe des Tages ging es mit dem Beiboot nach Ourique. Es waren einige Besorgungen zu tätigen.
Im Verlauf des Nachmittages trafen die „Carthago-Fahrerin“ mit Paula ebenfalls bei dem „Mondlandschafts-Stausee“ ein. Ach ja, mein „Frankfurter Freund“ mit Anhang traf auch noch im Laufe des Tages ein.
In dieser Gruppe wird es in den nächsten Tagen bestimmt viel zu Lachen geben.

Dieser Beitrag wurde unter 2018 - 2019 Überwintern in Portugal, Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.