„Maudolf“, Dienstag, den 13. bis Montag, den 19.10.2020 – Am See – Monsanto – chillen – Verabschiedung – Weiterfahrt –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Dienstag, den 13.10.2020
Nach einem gemütlichen Beisammensein am gestrigen Abend erwachte ich heute rechtzeitig und konnte dieses Morgenrot vor dem Sonnenaufgang erhaschen.

Am Nachmittag unternahm ich eine Rundfahrt mit dem „Beiboot“. Die Aussicht bei der Anfahrt zum See ist eine Augenweide.

Abstandhalten wird gewährleistet.

Mittwoch, den 14.10.2020
So langsam gewöhnt man sich an die Ruhe und das Nichtstun. Man hört das Läuten der Schafs-/Kuhglocken. Der Chillmodus erreicht uns. Den Hunden geht es wahrscheinlich ebenso.

Donnerstag, den 15.10.2020
André schlug vor, dass wir beide heute mit Quad und Beiboot dem Bergdorf Monsanto einen Besuch abstatten könnten.
Gesagt, getan.


Hier eine Zusammenfassung der Eindrücke aus Monsanto.B&B „Casa de David“

Freitag, den 16.10.2020
Wir unternahmen eine Versorgungs- u. Entsorgungsfahrt nach Castro Branco und kehrten hiernach zurück zum Ausgangspunkt.

Samstag, den 17. und Sonntag, den 18.10.2020
Diese Tage verbrachten wir bei angenehmen Tagestemperaturen mit chillen.

Montag, den 19.10.2020
Die Zeit mit den Freunden ging heute zu Ende. Wir machten am Morgen „Maudolf“ reisfertig und die Fahrt ging nach Vila Velha de Rodao zu dem Fluß Tajo bzw.Tejo genannt.

Wir kamen am frühen Nachmittag hier an.
Das Wetter hat sich zum Nachteil verändert.
Wetterwarnung (orange) ist veröffentlicht.

„Maudolf“, Mittwoch, den 07.10. bis Montag, den 12.10.2020 – Beginn der Winterreise 20/21 – Reisetage – geblitzt – Ankunft in Portugal –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Mittwoch, den 07.10.2020
Beginn der Winterreise. Heute ging die Fahrt über Saarbrücken nach Frankreich in die Nähe von Troyes.

Donnertag, den 08.10.2020
Die Reise ging heute weiter in den Großraum Bourges/Frankreich.
Wegen mehreren Straßensperren führte uns der Weg über kleinere Landstraßen.

Freitag, den 09.10.2020
Heute ging es Richtung Bordeaux.
Ca. 50 km vor dieser Großstadt legten wir die Übernachtung an einem Rastplatz in der Nähe der N10 ein.

Samstag, den 10.10.2020
Gegen 10:20 Uhr setzten wir unsere Fahrt auf der N10 fort. Einige Kilometer vor Erreichen von Bordeaux machte so eine Blitzanlage ein Foto von „Maudolf“ und seinen Insassen.
Mal sehen was da postalisch nach Hause kommt.
Die Geschwindigkeitsbegrenzung war 80 km über 3,5 t. Wir rollten mit etwa 95 km an dem Blitzer vorbei.
Weiter ging es dann bis in den Großraum Burgos/Spanien. Hier fanden wir einen WoMoStellplatz an einer Sportanlage.

Sonntag, den 11.10.2020
Von dem Platz ging es weiter in den Raum Salamanca/Spanien. An einem uns schon bekannten Parkplatz übernachteten wir.

Montag, den 12.10.2020
Heute erreichten wir unser Überwinterungsland Portugal.

Bis hier sind wir 6 Tage gefahren und haben 5 Übernachtungen eingelegt.
Bis zum Treffpunkt mit unseren Freunden betrug die Distanz 2254 km.

In Portugal fuhren wir in den Bereich Castelo Branco / Idanha-A-Nova.
In der Nähe eines Campingplatzes bei einem Stausee trafen wir uns mit Tanja / André („Ziva“ und „Max“) sowie Klaus mit („Davy“).

„Kelly“, „Ziva“, „Max“ und „Davy“ hatten eine super Begrüßungsveranstaltung.