„Maudolf“, Mittwoch, den 02. bis Montag, den 14.09.2020 – Neckar – Flugplatz – Külsheim – Fa. Goldschmitt – Osterburken – Fa. Stäbler – wieder Neckar –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Mittwoch, den 02. bis Sonntag, den 06.09.2020
Am Mittwoch machten wir „Maudolf“ beim Unterstand reisefertig. Es ging wieder ins Neckartal. Gabi fuhr mit dem Pkw gesondert zu unserem Treffpunkt.
Hier chillten wir. Was anderes war auch nicht möglich. Da der „Planet“ ziemlich herunter brannte.
Am Donnerstag machten wir mit dem Pkw einen Ausflug zu einem Flugplatz. Hier konnte man sich im Schatten auf der Terrasse die Zeit vertreiben.
Am Abend ging es zurück zu „Maudolf“.

Hier blieben wir bis am Sonntag. Nachmittags fuhr Gabi mit dem Pkw zurück zum Steinhaus.
Ich fuhr mit „Maudolf“ nach Külsheim.

Sonntag, den 06. bis Dienstag, den 08.09.2020, Stellplatz Külsheim
Auf der Fahrt dorthin konnte der Tank von „Maudolf“ mit Diesel für 0,98 € pro Liter gefüllt werden.
Hier drei Bilder von dem Stellplatz und der unmittelbaren Umgebung.

Dienstag, den 08.09.2020 Hubstützeninspektion
Bei der  Fa. Goldschmitt hatte ich für heute, 13 Uhr einen Termin zur Inspektion der Hubstützen von „Maudolf“, weshalb ich am Vormittag zu dem „Goldschmitt Technik Center“ bei Walldürn fuhr. Der „Garantiecheck der Teleskop 4er Stützenanlage“ erfolgte.

Jetzt ging die Fahrt weiter zu dem Stellplatz in Osterburken.
Der Stellplatz hier dürfte noch nicht so lange erbaut sein. Er befindet sich oberhalb vom Stadtkern.

Die Aussicht vom Platz in Richtung Stadt. Direkt vor dem Platz wird gerade eine Parkanlage erbaut.


Zwischenzeitlich bemerkte ich, dass der Batteriecomputer der „SuperB“ ein Eigenleben an den Tag legte.

Das Display blieb weiß, dann zeigte es wieder das Originalbild und hiernach scannt der Computer die Batterien und die Anzeigeschrift war in franzöisch. Der Computer wurde am 31.03.2020 eingebaut.

Mittwoch, den 09.09.2020 ab zu Fa. Carsten Stäbler nach Waghäusel
Die Angelegenheit mit dem Batteriecomputer ließ mir keine Ruhe. Also fuhr ich zu Fa. C. Stäbler. Nach der Schilderung meines Problems konnte mir anstandslos geholfen werden. Es wurde ein neuer Computer angeschlossen. Die Anzeige funktionert wieder. Hoffentlich auch für längere Zeit.

Jetzt ging die Fahrt zurück zum Steinhaus.
In der Wohnanlage werden in einer Wohneinheit Renovierungsarbeiten durchgeführt. Diese Arbeitsgeräusche gingen mir „auf den Wecker“, weshalb die Entscheidung weiterzufahren leicht gefallen ist. Nach Besprechnung mit Gabi war diese ebenfalls einverstanden. Da bei ihr noch ein Termin anstand, wird sie mit dem Pkw morgen nachkommen.

Donnerstag, den 10.09. bis Montag, den 14.09.2020 am Neckarufer bei Mosbach
Hier fiel auf, dass man wieder vermehrt Schmetterlinge an der Uferbegrünung zu Gesicht bekommt. Offensichtlich haben Stadt-/Gemeindebeschäftigte auch hierfür etwas getan. Es sind an einigen Stellen sogenannte „Blumenwiesen“ entstanden. Jetzt wird sogar mit einem Hinweisschild darauf verwiesen.

Die restlichen Tagen waren aufgrund der hochsommerlichen Temparaturen nur zum Chillen und Schiffe gucken geeignet.

Am Sonntag machten wir „Maudolf“ reisefertig und um die Mittagszeit am Montag ging die Fahrt zum Unterstand beim Landwirt.
Somit hat uns das Steinhaus wieder.

„Maudolf“, Dienstag, den 18. bis Montag, den 24.08.2020 – Außenwäsche – ab an den Neckar –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Dienstag, den 18.08.2020
Eine Außenwäsche war bei „Maudolf“ überfällig. Deshalb ging es heute in die Waschanlage.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Mittwoch, den 19. bis Montag, den 24.08.2020
Ich wollte aus dem „Steinhaus“ raus. Gabi war hiervon aufgrund  den vorhergesagten Hitzetagen nicht so begeistert. Sie wollte die Kühle im Steinhaus genießen.
Weshalb ich alleine mit „Maudolf“ eine kleine Neckartour plante. Gabi änderte j
edoch die Meinung und kam mit.
Wir verbrachten ruhige Tage am Neckarufer. Wobei an zwei Tagen extreme Hitze zu verzeichnen war.

Die einen „Skipper“ ließen es gemütlich angehen

und andere zeigten „ihr können“.

Am Freitagvormittag machte das Frachtschiff „Theresia Majer“

genau vor unserer Nase am Neckarufer fest.
Die Schiffsbesatzung bestand aus 3 Personen. Zwei der Männer verließen das Schiff und einer blieb zurück.
Der Schiffsführer meinte, man würde jetzt in den Kurzurlaub gehen.

Am Montag ging unsere kleine Neckartour zu Ende.
„Maudolf“ ist am Unterstand beim Bauer abgestellt und das „Steinhaus“ hat uns Zweibeiner und den Vierbeiner wieder.

„Maudolf“, Donnerstag, den 30.07.2020 – Gemüsebrühepulver zu Verfeinerung von Speisen selbst hergestellt –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Donnerstag, den 30.07.2020
So, sind seit Montag wieder im Alltagstrott im Steinhaus.
Habe zwischenzeitlich auch die Beiträge von Doreen u. Sven im Blog Kasteninblau.de nachgelesen.
Unter dem Beitrag, „Gemüsebrühe einfach selbst gemacht„, kam mir die Idee, warum nicht einfach einmal live zu erzeugen und zu probieren.

„Maudolf“, Montag, den 13. bis Montag, den 27.07.2020 – Rheintour – Heilbronner Land – Zabertal –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Montag, den 13. bis Freitag, den 17.07.2020
Wir sind um die Mittagszeit mit „Maudolf“ losgezogen. Ein richtiges Ziel hatten wir nicht. Es ging an den Rhein. Hier haben wir uns wohnlich niedergelassen.

U.a. hielt sich die Wasserschutzpolizei einige Zeit vor unseren Augen auf. Hierbei erfolgte auch eine Frachtschiffskontrolle.

Es war dann am Abend noch einiges seitens der Wasserschutzpolizei geboten.

2020-07-13 WSP Einsatzfahrt 21:47 Uhr
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Wasserschutzpolzei im Einsatz. 13.07.2020, um 21:47 Uhr.
Was war wohl der Anlass? Keine Ahnung!


Diese Gänsefamilie machte ebenfalls auf sich aufmerksam.

Freitag, den 17. bis Montag, den 27.07.2020
Heute machten wir „Maudolf“ fahrbereit und die Reise ging ins Heilbronner Land. Wir landeten im Tal der Zaber im Zabergäu an einem Wohnmobilstellplatz mit V/E an einem Freibad.

Gleich bei der Suche nach einem entsprechenden Stellplatz für „Maudolf“ fiel uns ein gewisser Platzbegrenzer etwas unangenehm auf.

Aber was soll es;
diese doch etwas unangenehmen Zeitgenossen findet man immer wieder.

Außer dem Freibad sind wir in der Nachbarschaft einer Kleintier-zuchtanlage und Ackerland welches gärtnerisch genutzt wird.

Auch haben wir die „Carthago-Fahrerin“ mit ihrem Hund „Paula“ getroffen.

Heute, Freitag, den 24.07., beim Spaziergang am Bach

konnte ich einen Eisvogel beobachten.
Noch bevor ein Lichtbild gelang, war der Eisvogel „entflogen“.

Der Eisvogel – Beobachtungen im Sommer 2015
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Die letzten Tage haben wir mit „nichtstun“ überstanden. Dies gelang uns problemlos.
Heute, Montag, den 27.07.2020, machten wir „Maudolf“ reisefertig und das „Steinhaus“ hat uns wieder.