„Maudolf“ – Mittwoch, den 08.01. bis Freitag, den 03.02.2023 – Unterbrechung der Winterreise – Flugplanung – Klinikaufenthalt – Rückflug – Empfang auf Rancho –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Es gibt einiges in dem genannten Zeitraum zu berichten.

Wegen eines Todesfalles in der Familie war die kurzzeitige Unterbrechung der Überwinterung zu planen.
Hier waren die „Hymer-Sparrow“ und der „Moto-Guzzi EM“ sofort bereit, die Betreuung von „Kelly“ zu übernehmen und auf „Maudolf“ zu achten.
Wir konnten den Flug vom 16. bis 23.01.2023 buchen. Hierzu fuhr uns der Betreiber der Rancho Belchior zum Flughafen in Faro.
Am Baden-Airpark holte uns einer unserer Söhne ab und brachte uns zur Wohnung.
Hier angekommen wurden wir vom Schnee überrascht.

Am Tag der Beisetzung (20.01.2023) wurde ich überraschend Nachts gg. 02:00 Uhr in eine Klinink in Mannheim wegen Atemnot eingeliefert.
Hier ein Blick aus dem Krankenzimmer.

Am 24.01.2023 erfolgte dann meine Entlassung aus dem Kankenhaus. 
Somit war der Rückflug am 23. dahin. Also kümmerte sich die „Beifahrerin von Maudolf“ um einen neuen Flug vom Baden-Airpark nach Faro. Dieser Termin war der 30.01.2023.

Am 29.01.2023 reisten wir zu dem Baden-Airpark und übernachteten in dem B&B Hotel.
Bei Schneegestöber flogen wir am 30. dann in Richtung Faro.

In Faro holte uns der Betreiber der Rancho Belchior am Flughafen wieder ab. Den Landeanflug und die Landung hat unsere Bekannte, Riny Borchardt, fotografisch festgehalten.

Auf der Rancho angekommen, war die Begrüßung sehr herzlich. 

„Kelly“ war  zur Begrüßung ziemlich außer Rand und Band.
Auf der Rancho entdeckten wir einen neuen Aushang.

Wir haben uns in den Folgetagen wieder aktualisiert und fielen erneut in den angenehmen Chillmodus zurück.

Am Donnerstag, den 02.02.2023 haben die „Hymer-Sparrow“ und der „Moto-Guzzi EM“ die Rancho Belchior verlassen. Wir werden uns wieder treffen.

Das Lokal „Tasca da Zabel“ ist uns von früheren Aufenthalten bekannt.

Heute (03.02.23) sind wir mit dem Motorroller zu diesem Lokal gefahren und haben ein leckeres Mittagsessen eingenommen. 

„Maudolf“, Dienstag, den 20.12.2022 bis Samstag, den 07.01.2023 – Weihnachten 2022 – Silvester 2022/2023 – Ankunft der „Hymer-Sparrow“ –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Dienstag, den 20. bis Donnerstag, den 22.12.2022
Wir verbringen die Zeit hier auf der Rancho. Das Wetter ist ziemlich durchwachsen.
Der Wind hat die Aufbautüre von „Maudolf“ zugeschlagen, dadurch ist ein Querfaden des Fliegengitters gerissen.

Auch hat unser Campinggaskocher den Geist aufgegeben. Der Kocher wurde durch einen „Camp Bistro DLX“ ersetzt.

Freitag, den 23. bis Samstag, den 25.12.2022
Heute, am 23. fuhren wir mit zwei WoMo’s nach Barão De São Miguel zu „WALTERs-Freunde-Treff“.
Am 24. saßen wir, die Beifahrerin von Maudolf, der „Moto-Guzzi EM“ und ich gemütlich beisammen und verbrachten einen  Grillnachmittag.
Hier führte der „Moto-Guzzi EM“ seine neueste Anschaffung, den Skotti-Grill vor.

3 in 1 CAMPINGGRILL | klein, heiß & feurig³ - unser Skotti

Am 25.12.2022 hatten wir uns bei Walter zum Weihnachtsessen eingetragen. Es gab Ente, Rotkohl und Semmelknödel.

Wir verbrachten drei Nächte an dem Parkplatz in der Nähe vom Grundstück des „Freunde-Treff’s“.

Montag, den 26.12.2022 bis Samstag, den 07.01.2023
So, am 26. ging es wieder zurück zur Rancho Belchior. Die Tage vergingen wie im Fluge. Für Silvester kochten wir am 30. einen „Russichen Hackfleischtopf“ vor.

Russischer Hackfleischtopf // schnell und lecker //

Dieser schmeckte nach dem Aufwärmen am 31. noch viel deftiger.  Ab dem Nachmittag saßen wieder gemütlich beisammen und konnten dann zweimal aufgrund der Zeitverschiebung auf das neue Jahr anstossen.

Am 01.01.2023 kam dann, wie angekündigt unsere Bekannte, die alleinreisende niederländische Dame zur Rancho. Diese hatten wir während der letzten Überwinterung kennengelernt.
Wir nennen sie wieder „Hymer-Sparrow“.

Mit der lebenslustigen „Hymer-Sparrow“ ging hier einmal mehr die POST ab.
Während ich mich um „Maudolf“ und Salate zum späteren Grillen kümmerte zog der Rest der Truppe mehrfach durch die Plantagen um nach Brennholz zu suchen.
Hierbei entstanden diese Bilder.

In den letzten Tagen kam es zu mehreren Grillnachmittagen. Es ging dabei immer lustig zu.

 

„Maudolf“, Donnerstag, den 01. bis Montag, den 19.12.2022 – Wetterkapriolen – Grill- und Lagerfeuersaison – Bananenpflanze –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Eingangs wünschen wir allen
frohe Weihnachten, ruhige Feiertage
und einen guten Rutsch
ins Jahr 2023

Donnerstag, den 01. bis Montag, den 19.12.2022
Wir haben hier entgegen den Jahren zuvor ziemlich viel Wind/Sturm, Regen und Gewitter abbekommen. Die Sonnentage hielten sich in Grenzen. Trotzdem lagen die Tagestemperaturen zwischen 18 und 22°.
Andere Landesteile von Portugal erlebten jedoch heftigere Wettersituationen. Hier zwei Filme.

Algarve Chuva provoca cheias | Faro / Quarteira | Rio Arade / Ribeira de Quarteira

The worst flood in the history of Portugal! 10 Cities Discovered Underwater Lisbon Flood

Trotzdem ließen wir uns die Laune nicht vermiesen. Wir nahmen das Wetter wie es kam. 

So begann für uns auch die Grill- und Lagerfeuersaison.

An einem Tag rückte der „Moto-Guzzi EM“ eine Flasche Champagner heraus.

Hier im Umfeld der „Rancho“ gibt es nicht nur Orangen, Zitronen und Mandarinen, nein es gibt auch eine Bananenpflanze mit bald zu erntenden Bananen.

Die Bananenpflanze wir je nach Wetterlage von dem Papagei „Rocky“ bewacht und auch besprochen.

„Maudolf“ – Donnerstag, den 24. bis Montag, den 30.11.2022 – Faro Flughafen – Treffen mit „EM“ – Ankunft auf Rancho Belchior –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Donnerstag, den 24.11.2022
Hier auf dem Wohnmobilstellplatz in Vila Real de Santo Antonio blieben wir einen Tag.
Dieser befindet sich direkt neben dem Ufer des Río Guadiana und stellt hier die Landesgrenze zwischen Spanien und Portugal dar.

Freitag, den 25. bis Sonntag, den 27.11.2022
Am Freitagvormittag fuhren weiter zum Parkplatz neben der Landebahn des Flughafens Faro.
Dieser Flughafen wurde am 7.9.2022 umbenannt. Er heißt jetzt „Gago Coutinho Airport.

Hier trafen wir auch den „Moto-Guzzi EM“ wieder. Wir verbrachten mit ihm einen angenehmen Abend.
„EM“ fuhr am Samstag, den 26.11. weiter.
Wir blieben noch das Wochenende auf dem Parkplatz an der Landebahn.
Am Sonntagabend (27.11.) konnten wir diesen Sonnenuntergang genießen.

Montag, den 28. bis Mittwoch, den 30.11.2022
Auf ging die Fahrt zur Rancho Belchior. Auf der Anfahrt machten wir noch einen Einkaufs- und Gastankstopp.

Hier auf der Rancho hat sich einiges seit unserem letzten Besuch verändert.
(Quelle dieser Aufnahme Homepage der Ranchoseite).

U.a. gibt es einen kleinen Verkaufstand. Hier werden Erzeugnisse der Stellplatzbetreiber zum Kauf angeboten.

Auch wurde ein Sichtschutz zu dem Betreiberwohnmobil errichtet.

Ein Teil des ehemaligen Gartengeländes ist aktuell eine Baustelle. Hier soll eine Teich- oder Poollandschaft entstehen.

Da der Stellplatz gut belegt ist, stellten wir uns mit „Maudolf“ zunächst zwischen zwei Baustellenmaterialien.

Die hier abgebildete Folienrolle ließen die Betreiber, Luisa und Horacio, am Dienstag, den 29.11. umsetzen, so haben wir jetzt „Maudolf“ auf einen Platz nach links versetzt.
Wir haben wieder den Stellplatz wie das Jahr zuvor.
Am Mittwoch, den 30.11. ist auch der „Motto-Guzzi EM“ hier am der Rancho wieder aufgeschlagen.