Montag, den 05.05.2014 -LED-Band mit Dimmer an die Markise angebrach –

Hallo!

Eigentlich wollten sich Andrè von der Fa. AMUMOT  und ich gestern treffen. Hier kam uns jedoch etwas dazwischen. Wir uns kurzfristig für heute als Treffpunkt entschieden.

Um 10 Uhr fand dieses Treffen dann am Unterstellort von „Maudolf“ statt.
Andrè montierte mir das LED-Band an die Markise. Super ist es! Bild wir in den nächsten Tagen nachgereicht.

Danach habe ich Andrè noch einen kleinen Gefallen getan. Hier kann man dies heute nachlesen.

Wir haben uns gegen 12 Uhr getrennt.

Könnte schon wieder „lostreiben“. Mal sehen wann!

Mittwoch, den 30.04.2014 – Letzte Vorbereitungen am Vormittag – Nachmittags ab Richtung Eggenstein-Leopoldshafen an den Rhein

Hallo!

Gabi ging zur Arbeit. Sie wird gegen 14:30 Uhr zurück sein.

Wir haben entschieden, dass wir für eine Nacht an den Rhein nach Eggenstein-Leopoldshafen fahren. Am Freitag + Samstag muss „Frau“ wieder arbeiten.

Heute Vormittag wurden einige Liter Frischwasser in den Tank von „Maudolf“ gefüllt. Ein Fahrrad werden wir nicht benötigen, weshalb ich es in die Tiefgarage brachte.
Mit Lissy einen Spaziergang unternommen, hierbei beim Bäcker Brot eingekauft und bei der Bank eine Geldversorgung durchgeführt.
Wurstsalat für heute Abend zubereitet.

„Maudolf“ vom Landstrom getrennt und Kleinigkeiten in ihm verstaut.

Um 14:45 Uhr ging die Fahrt los.

Zunächst zur Deponie der Fa.Grimmig zwischen Ladenburg und Heddesheim. Hier fuhren wir auf die Waage. „Maudolf“ hat auf der hinteren Achse noch etwas Gewichtsprobleme. Das Gesamtgewicht stimmt somit auch nicht ganz.
Da muss noch etwas geschehen. Nur was???

Wir kamen in Eggenstein gg. 15:50 Uhr an. Hier kaufen wir bei Aldi noch etwas Verpflegung dazu.

Jetzt fing ein kleines „Trauerspiel“ an. Die Haupstraße von Eggenstein ist gesperrt. Fährt man den Umleitungzeichen Richtung Leopoldshafen nach, bewegt man sich im Kreis. Das Navi war auch nicht „mein Freund“. Also einen netten Passanten gefragt und ruckzuck lief „Maudolf“ wieder in die richtige Richtung.

An der Fähre „Peter Pan“ angekommen, regnete es stark. Der Regen ließ nach, kam und ging wieder. Es war sehr schwül.

Es stehen noch 3 weitere WoMo’s hier.

2014 04 30 Leopoldshafen Fähre 02

Von der Wasserseite wurden wir eine kurze Zeit gut bewacht.

2014 04 30 Leopoldshafen Fähre 01

„Maudolf“ hat ein weiteres Problem:

2014 04 30 WoMo Rost Heck 01

An der Heckseite, links außen, kommt aus der Verblendung rostiges Wasser gelaufen. Fa. Bürstner hatte da keine verzinke Strauben sondern normale Eisenschrauben verwendet. Eigentlich sollte dieses Problem seit beim letzten Bürstner Besuch in Kehl erledigt sein. Dem ist also nicht so. Wieder eine Mangelmeldung an Fa. Bürstner.

Dienstag, den 29.04.2014 – „Maudolf“ ist am Landstrom angeschlossen – Gewichtsproblem Hinterachse –

Hallo!

Wir werden morgen, nach Arbeitsende von Gabi, wieder unterwegs sein. Wohin es geht wird morgen entschieden. Es wird keine große Strecke sein, da Gabi am Freitag wieder der Arbeit fröhnen wird.

Vormittags habe ich „Maudolf“ an den Landstrom angeschlossen. Der Kühlschrank und das Gefrierfach muss kalt werden.

Andrè von der Fa. AMUMOT hat mir heute mitgeteilt, dass mein LED-Lichtband an der Markise angebracht werden kann.
Die Ware hierzu ist bei Andrè angeliefert.
Voraussichtlich werden wir uns am kommenden Sonntag am Unterstellort von „Maudolf“ treffen.
Dort wird dann das LED-Lichtband montiert.

Da ich mit den Arbeiten der Fa. AMUMOT an „Maudolf“ sehr zufrieden bin, soll hier auch etwas Werbung einfließen:
AMUMOT hat Solar Faltmodule im Shopangebot.

Am Nachmittag war Garagenkontrolle bei „Maudolf“ angesagt. Einige Gegenstände u.a. das Reserverad und die Winterabdeckung werden im Keller verwahrt.

Bei nächster Gelegenheit wird nochmals auf die Waage gefahren.

Sonntag, den 27.04.2014 – Ruhetag –

Hallo!

Heute war ein absoluter Ruhetag. Gabi u. ich haben nicht viel unternommen.
„Maudolf“ steht noch vor der Wohnung.

Bianca, Daniel, Leonie und Nina haben uns besucht.
Bianca brachte einen leckeren selbst gemachten Kuchen mit.

2014 04 27 Sonntagskuchen
Leider nur noch das Reststück als Beweis!

Heute beneide ich die „Schiffeguckende“ Wohnmobil-Mannschaft.

Morgen geht es dann voraussichtlich zu RC-Mannheim zurTerminbesprechung für das anbringen des Gummi’s der Aufbautüre.