„Maudolf“ – Wie kam es zu dem Ausdruck „Maudolf“? –

Hallo!

Die zwei Damen, Uschi + Ingrid, aus der WoMo-Gemeinschaft
Oscarlotta on Tour
fragten in einem Kommentar unter der Maudolf-Blogseite „Unser Wohnmobil“ an,

Aber warum heißt Maudolf Maudolf???

Aufgrund dieser Anfrage kam ich auf die Idee dieses Zustandekommen hier einmal kurz zu erläutern.

So kam der Ausdruck „Maudolf“ zustande:

Während meines Arbeitslebens, bemerkte ich, dass in unserem engeren Kollegenkreis auch Kleinigkeiten schiefliefen, Fehler gemacht wurden und einige viel, viel dummes Zeug über die Lippen laufen ließen.

So machte ich den Vorschlag, dass diese „Kleine Mißgeschicke“ zu „vermauten“ seien. Es wurde eine „Mautordnung“ kreiert.

Die Mautgebühr betrug 2 € bzw. 4 DM.

Die Mautkasse wurde buchhaltärisch geführt. Aus dieser Kasse wurden dann bei einer jährlichen Gemeinschaftveranschaltung Beträge an die Mitglieder der Mautgemeinschaft ausgeschüttet.

Wer wenige Mautverstöße begangen hatte, hat somit einen Gewinn gemacht.

Im Laufe der Jahre hatte ich den Namen „Maudolf“ weg.

Als ich mich aus dem aktiven Berufsleben verabschiedete bekam ich u.a. ein Art KFZ-Schild mit 500ter Prägung und der Aufschrift „Maudolf“ von der „Mau(t)dolf-Gruppe“ übergeben.

MaudolfWebTitelAls das Wohnmobil bei uns Einzug hielt und dieser Blog in Gedanken entstand, suchte ich nach einem prägnanten Begriff für das Wohnmobil, der auch bei Google nicht so häufig auftaucht.

Dachte dann, „Maudolf“ kommt in der deutschen Rechtschreibung nicht so häufig oder überhaupt nicht vor. Also wird das Wort „Maudolf“ bei Google an die obersten Stellen kommen.

Gib einmal „Maudolf“ bei Google ein. Ein gutes Ergebnis oder??

Somit brachte ich das Schild an der Frontscheibe des Wohnmobils an und das WoMo „Maudolf“ war geboren.

Dieser Beitrag wurde unter Blog, Wohnmobil abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „Maudolf“ – Wie kam es zu dem Ausdruck „Maudolf“? –

  1. WOW!!! Du hast extra für uns einen ganzen Blogartikel geschrieben??? Das finden wir aber SEHR nett von dir! 🙂 Aber bestimmt interessiert es auch noch viele andere deiner Leser.
    Liebe Grüße,
    die Oscarlottas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.