„Maudolf“, Donnerstag, den 25.02.2016 – Reisetag – Konvoibildung – Einreise nach Spanien –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Eigentlich wollten André und Üwip am Mittwoch auf den Parkplatz gegenüber dem Stellplatz in Manta Rota kommen. Von hier sollte die Weiterreise nach Spanien beginnen. Es kam jedoch nicht zu diesem Vorhaben. André war am besagten Mittwoch auch auf dem Pkw-Parkplatz angekommen. Hier standen schon eine große Anzahl von Mobilen.

So kam auch die GNR und ließ den Pkw-Parkplatz höflich, aber bestimmt räumen.

André verständigt Üwip und beide trafen sich auf dem Stellplatz Petras d’el Rei.

Es musste ein neuer Treffpunkt vereinbart werden.
Hier bot sich die Grenzbrücke zwischen Portugal und Spanien an. Vor der Brücke ist auf portugiesischer Seite ein Parkplatz an der A22. Dort trafen wir uns am 25.02.2016.

Somit war der Konvoi wieder zusammengestellt. Der „Capo-André“ übernahm wieder die Führung.

Gleich nach der Brücke auf spanischer Seite ging es von der Autobahn in die Stadt Ayamonte. Hier füllten wir an einer Gastankstelle die LPG-Tanks und an einer weiteren Tankstelle wurden die Dieseltanks der Mobile befüllt.

Weiter ging die Fahrt auf gut ausgebauten Straßen in Richtung Conil De La Frontera. André führte uns an den Playa del Puerco.

2016-02-25 Playa del Puerco bei Cabo Roche 3

2016-02-25 Playa del Puerco bei Cabo Roche 4Hier verbrachten wir die Nacht.

Dieser Sonnenuntergang über dem Atlantik war eine Pracht.2016-02-25 Playa del Puerco bei Cabo Roche Sonnenuntergang 1

2016-02-25 Playa del Puerco bei Cabo Roche Sonnenuntergang 4

„Maudolf“, Samstag, den 05.12.2015 – Kleine Wäsche – Einkauf – Sonnenuntergang –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Der heutige Tag ist mal wieder super vorübergegangen.

Ich entschied mich heute einmal einen „kleinen Waschtag“ einzulegen. Nach dem Frühstück und der Versorgung von Lissy wurde die Wäsche in 60 Grad warmen Wasser eingeweicht.

2015-12-05 Kleine Wäsche

Einige Zeit danach gingen Üwip und ich zu Fuß nach Manta Rota zum Einkaufen.

Hier das Ergebnis

2015-12-05 Einkauf

Ach der Vino Tinto ging nicht mehr aufs Bild!

Hiernach wurde die „kleine Wäsche“ entsprechend versorgt und zum Trocken aufgehängt.

Jetzt war für uns chillen und zwei Spaziergänge mit Lissy angesagt.

Dank dem Faltsolarmodul waren die Aufbaubatterien wieder zu 100% mit Stromlinge versorgt.

Der Sonnenuntergang

2015-12-05 Sonnenuntergang

war für mich das Zeichen in den Bauch von „Maudolf“ zu verschwinden.

„Maudolf“, Donnerstag, den 19.11.2015 – Reisetag am 18.11.2015 – zum Barragem (Stausee) do Arade –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Klaus, Üwip und ich blieben in Armação de Pera.

2015-11-17 Möve

Kleiner Hinweis zu dem Parkplatz für Wohnmobile Armação de Pera.
Parkt nicht gerade vor der Mauer zur Stichstraße. Hier wir es am Abend durch den Verkehrslärm zu den Lokalitäten etwas laut.

Am hinteren Teil des Parkplatzes, Richtung Ribeira de Alcantarilha, ist es wesentlich angenehmer.

Am Mittwoch, den 18.11.2015 war dann wieder ein Reisetag angesagt.
Das Ziel war der (Stausee) Barragem do Arade.

Nach der Entleerung des Grauwassertankes und der WC-Kassette fuhren Klaus und ich am Vormittag zunächst nach Lagoa. Hier suchten wir den Intermarché und Aldi auf. Die Fahrt ging weiter nach Silves und danach zum genannten Stausee. Dieser hat fast kein Wasser mehr.

2015-11-18 Barragem do Arade 01

2015-11-18 Barragem do Arade 02

2015-11-18 Barragem do Arade 03

2015-11-18 Barragem do Arade 04

2015-11-18 Barragem do Arade Stellplatz unterhalb Staumauer
Stellplatz unterhalb der Staumauer.

2015-11-18 Barragem do Arade Stellplatz
Stellplatz oberhalb der Staumauer.

2015-11-18 Barragem do Arade Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Barragem do Arade

Gegen Abend kamen dann zunächst Üwip und kurze Zeit später André zu uns. Wir verbrachten einen angenehmen Abend. Jedoch wurde es bei Anbruch der Dunkelheit ziemlich frisch, weshalb die „draußen Hockerei“ beendet wurde.

Heute stellte ich bei der morgentlichen Körperpflege fest, dass im Bad kein warm und kalt Wasser zur Verfügung stand. Offensichtlich ist die Elektronik am Wasserhahn defekt. Ich bereite mich schon auf eine Fahrt nach Loulé zu der Fa. CamperServ vor. 

Heute saßen wir gemütlich beisammen.

„Maudolf“ – Sonntag, den 14.06.2015 – Edertour – Sonnenuntergang in Korbach – und die Sonne schien doch –

An alle Interessierten ­ein freundliches HALLO!

Wir stehen noch beim Womo-Stellplatz, Westring 46 in der Hansestadt Korbach beim Tenniscenter.

Gestern um 21:20 Uhr sah der Sonnenuntergang vom Fahrersitz des „Maudolf“ so aus.

2015-06-13 Sonnenuntergang

Meine zwei Wetterapps sagten für heute 0 Stunden Sonnenschein vorher. Doch es scheint trotzdem den ganzen Tag die Sonne. Es war über 24 Grad warm.

Sogar mein Nachbar, André, brachte einen provisorischen Sonnenschutz an seiner “Turboschnecke” an.

2015-06-14 Nachbars Sonnenschutz

Da es zeitweise windig war, machte ich mit zwei Teleskopstangen die „­Maudolf-Markise“ stabiler. Die Idee kam natürlich wieder von André.

2015-06-14 Teleskopstange 01

2015-06-14 Teleskopstange 02

2015-06-14 Teleskopstange 03

So mal sehen was sich heute Abend und morgen so ergibt.