Wochenende vom 19. bis 21.08.2016 in Bad Sooden-Allendorf – Bordcomputer von Maudolf meldet sich wieder –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Die “Clou-Mannschaft“, Gitta u. Horst halten sich in der Heimat von Gitta auf. Dort, in Bad Sooden-Allendorf, findet vom 19. bis 23.08.2016 das diesjährige Erndedank- u. Heimatfest statt.

2016-08-19 Erndedank- u

Hierzu wurde die Überwinterungsgruppe 2015/2016 zum Besuch von den “Clou-Mannschaft” eingeladen.
André und Klaus waren jedoch anderweitig unterwegs.
Üwip mit Frau reiste ebenfalls an.
Gabi und ich fuhren mit “Maudolf” am Freitag vormittag los. Es war eine lange Autobahnfahrt mit Stop u. Go Verkehr.

Bei der Anfahrt mit “Maudolf” meldete sich wie bereits am 14.08.2016 der Bordcomputer. “Motorüberprüfung”, gleichzeitig funktionierte der Tempomat nicht mehr.

Trotzdem kamen wir ohne Panne am Freitagnachmittag, den 19.08.2016 auf dem extra für das Fest eingerichteten WoMo-Stellplatz an.

Hier einige Bilder von der Stellplatzörtlichkeit und unseren WoMo’s.

2016-08-20 Blick über Wera zum Stellplatz

2016-08-20 Fuhrpark

Die Nacht vom 19./20.08.2016 war ziemlich kurzweilig. Es wurde heftigt gefeiert.

2016-08-19 Musik im Lokal

Am 20.08.2016 machte ich einen kleinen Spazierung durch Bad Sooden-Allendorf. Es kam mir vor wie die Ruhe vor der Sturm.

2016-08-20 Teil der Wera mit Kirche

2016-08-20 Stadtmauer

2016-08-20 vor dem Fest 1

2016-08-20 Fachwerkhaus

2016-08-20 vor dem Fest 2

2016-08-20 Wera 1

2016-08-20 Wera 2

Am frühen Abend kamen dann die Festbesucher. Der Ort war im wahrsten Wortsinn “überfüllt”. Die Beleuchtung der Werra läßt sich hier nur andeuten.

2016-08-20 Fest 1

2016-08-20 Fest 2

2016-08-19 Kerzen

2016-08-20 Werabeleuchtung 1

2016-08-20 Werabeleuchtung 2

Leider konnten wir nicht bis zum Festende, Dienstag, den 23.08.2016, bleiben. Wir fuhren am Spätnachmittag des 21.08.2016 zurück.

Zuvor wurden wir von Gitta hervorragend bewirtet. Es gab das dortige Traditionsgericht “Spanisch Fricco“, was sehr lecker mundete.

2016-08-21 SpanischFricco Essen

Üwip gelang es uns ohne Stau nach Hause zu führen. Ein “Super Scout”, da fast alle Autobahnen wegen der Rückreisewelle überfüllt waren.

“Maudolf’s” Bordcomputer meldete sich beim Motoranlassen zur Abfahrt wieder mit der bereits eingangs erwähnten Meldung zurück. Auch funktionierte der Tempomat bei der Abfahrt vom Stellplatz nicht.

Während der Autobahnfahrt schaltete ich den Tempomat einmal versuchweise ein. Siehe da, er funktionierte. Bei der Ankunft an der Wohnung stellte ich “Maudof” ab. Nach dem Entladen fuhr ich “Maudolf” zum Parkplatz. Bei Anlassen meldete sich jetzt der Bordcomputer nicht mehr.
Was war geschehen?
Heute schilderte ich dies Kfz Meister, Hrn. Thomas. Er meinte, dass es auch an der Elektronik des Motors von “Maudolf” liegen kann. Dies hat eventuell einen “Wackelkontakt”. Zwischenzeitlich denke ich, dass die Meinung einiger FIAT-Fahrer “Fehler In Allen Teilen” zutreffen kann.

Veröffentlicht unter 2015 - 2016 überwintern Portugal/Spanien, Blog, Wohnmobil | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Maudolf”, Dienstag, 16.08.2016 – Cassettenreinigung – SOG Aktivkohlefilter- u. Schlauchwechsel –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

“Maudolf” stellte ich vor dem Anwesen der Wohnung ab, da einige Reinigungsarbeiten andacht waren.

2016-08-16 Cassettenreinigung SOG Filter

Das wichtigste war die Grundreinigung der Toilettencassette.
Hierfür benutze ich den “Cassette Tank Cleaner” von Thetford.
Dazu werden 300ml in 5 Liter warmen Wasser in die Cassette gefüllt. Dann soll man die Mischung für 16 Stunde einwirken lassen. Hierbei soll die Cassette gelegentlich gewendet werden.

Mir ist diese “Wenderei” zu viel. Habe die Cassette in einem Behälter in den Kofferraum des Pkw gestellt.
Durch das Umherfahren wir der Cassetteninhalt zur Innenreinigung genügend bewegt.

Außerdem wechselte ich den alten SOG-Aktivkohlefiler durch einen neu gekauften aus. Bei dieser Gelegenheit tauschte ich auch den Spiralschlauch zwischen Cassette und von der SOG-Anlage aus.

Veröffentlicht unter Blog, Wohnmobil | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Maudolf”, 07. bis 14. 08.2016 mit Enkelin in Unterkirnach – Kelly verletzt – Bordcomputer meldet Motorfehler –

Wieder einmal an alle Interessierten ein freundliches HALLO!

War mit Gabi, unserer Enkelin Leonie und unserem Hund “Kelly” für eine Woche im Schwarzwald. Der Ort heißt Unterkirnach und liegt in der Nähe von Villingen-Schwenningen.

Der Ort selbst ist als äußerst kinderfreundlich zu bezeichnen.
Das Preis- Leistungsverhältnis  für den Stellplatz und den damit verbundenen Angeboten (wie z.B. Spielscheune, Aqualino, Wanderungen, Rundweg “Wo wohnt Wasser”) als angemessen. Wir nutzten auch die “Konus Gästekarte” für den Nahverkehr im Schwarzwald.
Hier will ich ein Minus erwähnen.
Für eine kurze Busfahrt von Unterkirnach nach Villingen zur Haltestelle “Theater am Ring” kostet die einfache Fahrt für unsere vierbeinige “Kelly” 2.10 €.
Dies war nach meinem Gefühl zu teuer.

Zum Wetter sei erwähnt, dass es tagsüber angenehm bis sehr angenehm warm war. Aber es gab auch vorwiegend in der Nacht und am frühen Morgen einige Regenschauer.
In einigen Nächten fielen die Temperaturen unter +10 Grad. Gut, dass genügend LPG an Bord war.

Hier einige Bilder.

2016-08-08 Unterkirchnach Maudolf

2016-08-08 Kelly Unterkirnach

2016-08-10 Kelly spielt Kind Hund

2016-08-10 Kelly spielt Hund

Auch “Kelly” fand sofort zwei- u. vierbeinige Spielfreunde.

2016-08-08 Kinder

Leonie fand ebenfalls Kinder zum spielen und herumtoben.

Der Stellplatz war täglich belegt. Viele Mobilisten fanden keinen Platz mehr. Es war ein Kommen und Gehen.

2016-08-09 Besuch Villingen 1

Ein Besuch der Altstadt von Villingen wurde durchgeführt.

2016-08-09 Besuch Villingen 2

Dank Gabi war reichlich Nahrung an Bord.

2016-08-10 Frühstück

2016-08-11 Essen

Zusätzlich genossen wir einmal eine Pizza beim Türken im “Istanbul” und eine gute Hausmannskost im Lokal “Zum Stadthof“. Dieses Lokal sollte unbedingt aufgesucht werden.

Die freundliche Dame an der “Touristik Information” im Rathaus (hier wird auch die Stellplatzgebühr entrichtet) sei besonders erwähnt.


Wie immer, es muss ja etwas NEGATIVES geschehen.
Am Samstagvormittag spielte, nein tobte “Kelly” mit einem Tennisball umher. Plötzlich stellte Lenonie fest, dass “Kelly” an der linken vorderen Pfode stark blutete. Sie hatte sich teilweise die sogenannte “Wolfskralle” abgerissen.
Da die Blutung nicht ganz zu stillen war und sich “Kelly” offensichtlich vor Schmerzen in der hintersten Ecke im “Maudolf” versteckte, verständigte Gabi den “Tierärztlichen Notdienst“.
Die Telefonnummer entdeckte Leonie auf dem Anmeldeformular für den Stellplatz.

Nach ca. 2 Stunden war dann auch “Kelly” tierärztlich versorgt.

2016-08-13 Kelly verletzt 1

2016-08-13 Kelly verletzt 2

Am Sonntag traten wir die Heimreise an. Auf der BAB in Höhe Karlsruhe hatten wir wegen der Dauerbaustelle eine ca. 50 Minuten lange Stop and Go Fahrt zu bewältigen. Hierbei zeigte der Bordcomputer von “Maudolf” plötzlich an, dass der “Motor zu überprüfen sei” , ausserdem funktionierte der Tempomat nicht mehr.

Bevor ich “Maudolf” zum Unterstand beim Landwirt fuhr, wurde noch der Diesel- und LPG-Tank aufgefüllt.


Am Vormittag des 15.08.2016 suchte ich das Autohaus Thomas in Viernheim auf. Herr Thomas las den Bordcomputer von “Maudolf” aus. Er war der Meinung, dass die angezeigte Fehlermeldung nicht zutreffen kann, weshalb er diese Fehlermeldung im Computer löschte. Beim nächsten Motorstart zeigte der Bordcomputer von “Maudolf” keine Fehlermeldung mehr an und der Tempomat zeigte bei der anschließenden Probefahrt sein können wieder.

Wahrscheinlich hat sich der Bordcomputer “selbst überlistet”.

Veröffentlicht unter Blog, Wohnmobil | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Maudolf”, Mittwoch 27.07. bis Freitag 29.07.2016 – Bratwurstessen bei einer Natorampe – Pastel de Nata als Überraschung –

Wieder einmal an alle Interessierten ein freundliches HALLO!

In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass sich für mich namhafte Rumtreiber irgendwo am Rhein zu einem Bratwurstessen versammeln wollten. Einer von ihnen schrieb in FB, Zitat:

“Muß ja nächste Woche noch rechtzeitig an einem “geheimen Ort” erscheinen, wo es dann Bratwurst bis zum “Abwinken” gibt und mein Hundewurm noch ein Date mit einer Hundedame hat.”

Na, könnte die Hundedame nicht meine “Kelly” sein?

2016-07-28 Natorampe Kelly

Also holte ich am Mittwoch “Maudolf” aus dem Unterstand, kaufte einige Kleinigkeiten und fuhr am Rhein entlang. Hierbei suchte ich gezielt einige sogenannte Natorampen auf. Und siehe da, im hessischen, dort wo man das schöne Rheinufer von Rheinlandpfalz sehen kann,

2016-07-28 Natorampe Rhein

fand ich die Klaus mit seinem Davy Mausebein.

2016-07-28 Natorampe Davy

Nach der Begrüßung stellten wir unsere WoMo etwas in Kuschelposition.

2016-07-28 Natorampe Fahrzeuge 1

2016-07-28 Natorampe Fahrzeuge 2

Wir ließen unsere Hunde austoben und genossen beim gemütlichen Zusammensein diesen Sonnenuntergang,

2016-07-27 Natorampe Sonnenuntergang 1

2016-07-27 Natorampe Sonnenuntergang 2
wobei die Sonne einen Teil des Rhein leicht brennen ließ.

ÜWIP aus unserer “Portugalüberwinterungsgruppe” wollte am Donnerstag ebenfalls bei uns angekommen. Seine Ankunft verzögerte sich, weshalb wir ohne ihn das erste Bratwurstessen in den Abendstunden zu uns nahmen.

2016-07-28 Natorampe Essen Bratwuerste

2016-07-28 Natorampe Essen 1

Nach diesem Essen ist dann irgendwann auch ÜWIP bei uns eingetroffen. Die kleine Wiedersehensfeier ging bis Freitag um 2 Uhr. Es war lustig.

So, am Freitag ging es gegen 10 Uhr weiter. Jetzt wurden 14 kleine und 6 große Bratwürste in der Pfanne als Frühstück zubereitet. Lecker wars.

Am Nachmittag überraschte uns ÜWIP mit einigen Pastel de Nata und einer guten Tasse Kaffee.

2016-07-29 Pastel de Nata

Nach dieser Aktion verabschiedeten wir uns. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen.

Jeder zog seines Weges.

Hierbei fuhr ich mit “Maudolf” zu einer Tankstelle und füllte den Dieseltank
(1 Liter zu 0,999 €) auf. Bevor ich “Maudolf” im Unterstand einparkte, hielt ich noch beim Wohnmobilstellplatz in Ladenburg an. Hier wurde der Inhalt der Tolilettenkassette ordnungsgemäß entsorgt.

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare