„Maudolf“, Freitag, den 14.09.2018 – Auflastung auf 4,8 t durchgeführt –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Nachdem an unserem Alpa, genannt „Maudolf“, bereits beim Erwerb eine Zweikreisluftfederung verbaut war,

2018-09-14 Luftfederung

lag der Entschluss nahe, die komplette Auflastung auf 4,8 t Gesamtgewicht durchführen zu lassen.
Auch deshalb, da der 125er Motorroller als Beiboot mitgeführt werden soll.

Die technische Maßnahme konnte für den 14.09.2018 geplant und terminiert werden.

„Maudolf“ kam auf die Hebebühne,

2018-09-14 Maudolf auf Bühne

2018-09-14 Bühne angehoben

Nach dem Entfernen der Felgen mit Reifen wurden an der VA die verstärkten Federn eingebaut.

2018-09-14 alte Feder entfernt

2018-09-14 Armaturenbrett zerlegt

2018-09-14 neue Feder 2

 

 

Hiernach konnten die 4 neuen Alufelgen,

CWD Borbet 6J x 16 H 2, LK 5 x 130, Einpresstiefe 68 Traglast 1.350 kg,

mit den Allwetter,

Conti Van Contact Camper
225/75R 16 C 121, ausgestattet mit der M+S Kennzeichnung

montiert werden.

 

 

2018-09-14 Altwetterreifen

2018-09-14 Alfelge Reifen

Die gesamte Umrüstung erfolgte durch die Fa. Carsten Stäbler in Waghäusel-Kirrlach.

2018-09-14 Staebler


Die aktuellen Achslasten bei „Maudolf“ bei 100% Frischwasserfüllung waren:

VA links 880 kg — VA rechts 855 kg = VA 1.735 kg
HA links 1.315 kg  — HA  rechts 1.310 kg = HA 2.625 kg

Dies hat zur Folge, dass wir mit dem Beiboot das Gewicht auf der Hinterachse über den Frischwasserfüllstand etwas regulieren sollten.

Trotz allem wird es grenzwertig bezüglich der erlaubten HA-Traglast.

Veröffentlicht unter Blog, Wohnmobil | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für „Maudolf“, Freitag, den 14.09.2018 – Auflastung auf 4,8 t durchgeführt –

„Maudolf“, Samstag, den 08.09.2018 – Installation der Umschaltstation für den automatische Wechsel zwischen Wandler und 230V Netz im Stromkreis von „Maudolf“ –

  An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Die Umschaltstation und deren Wirkung:
Sie ermöglicht einen problemlosen Betrieb von Wandlern/Wechelsrichtern und einem 230V Netz im gleichen Stromkreis. Der Umschalter schaltet automatisch zwischen Wechselrichter und 230V Netz um und schützt den Wechselrichter vor Fremdspannung.

Auf Anraten von dem Betreiber des „AMUMOT Shop`s“ habe ich diese

2018-09-08 Umschaltstation
„Umschaltstation US-12N 230V AC 12A“ gekauft.

Stefan von dem Blog Campofant hat unter dem Titel

Vorrangschaltung / Netzumschaltung nachhrüsten

eine Einbauanleitung beschrieben.

Da ich selbst nicht in der Lage bin eine solche Installation in meinem „Maudolf“ vorzunehmen, fragte ich einen Freund der Kraftfahrzeugtechnik-Meister und nebenbei auch noch ein Multitalent ist, ob er mir diese Schaltstation in „Maudolf“ verbauen könnte.

Es kam sofort eine Zusage. Der Einbautermin war für 07./08.09.2018 terminiert.

Nach dem Öffnen des Hauptsicherungskasten von „Maudolf“ sah es so aus.

2018-09-07 Umschalter 1
Für mich alles „spanische Dörfer“.

Kann nur soviel sagen, dass der rechte Sicherungsautomat nur für den Betrieb der Alde Heizungsanlage zuständig war/ist.
Der linke Automat war/ist für den Einbau und Verdrahtung des Umschalters notwendig.

Zuerst wurde die Stromleitung zum Ladegerät im Elektroblock und die Leitung zum Kühlschrank lokalisiert.
Diese beiden Leitungen dürfen nicht über den Umschalter geführt werden.

Hiernach die Verdrahtung des Umschalter.

2018-09-07 Umschalter 2

2018-09-07 Umschalter 3

Da die 230V Steckdosen unter dem Fernsehgerät sowie die jeweils 2 Steckdosen am rechten und linken Ende der Sitzgruppe bei „Maudolf“ mit der Stromleitung des Kühlschrankes geschaltet sind, verzichtete ich auf die Umschaltmöglichkeit bei diesen 6 Steckdosen. Diese funktionieren also nur bei Landstromanschluss.

Die übrigen Steckdosen (4 x Spüle, 1 x Toilette und 1 x verlegte Wechselrichter) können über den Wandler mit 230V bei keinem Landstromanschluss versorgt werden.

Zum Schluss wurde noch dieser Fehlerstromschutzschalter (RCD 16-0,03 nicht wie abgebildet RCD 40-0,03) in den Hauptsicherungskasten integriert.

2018-09-08 Umschalter FI

So und hier sind die Steckdosen abgebildet welche mit 230V entweder von dem Wechselrichter oder über den Landstrom versorgt werden.

2018-09-07 Umschalter 6
Einschalter Wechselrichter mit Steckdose

2018-09-07 Umschalter 5                            2018-09-07 Umschalter 4
Unterhalb Spüle über Mühleimerfach.             Steckdosen bei Spüle links.

2018-09-08 Umschalter 7
Stecker Toilette

Nach getaner Arbeit kann sich der Bereich Hauptsicherungkasten von „Maudolf“ doch wieder sehen lassen..

2018-09-08 Umschalter 8

Siehe auch den Beitrag hier!

Veröffentlicht unter Blog, Wohnmobil | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für „Maudolf“, Samstag, den 08.09.2018 – Installation der Umschaltstation für den automatische Wechsel zwischen Wandler und 230V Netz im Stromkreis von „Maudolf“ –

„Maudolf“, Donnerstag, den 06.09.2018 – Beiboot für Maudolf abgeholt –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Seit geraumer Zeit überlegen wir, uns ein „Beiboot für Maudolf“ zuzulegen.
In der engeren Überlegung war ein Motorrad, ein Mofa oder Motorroller.
Dabei kam immer wieder die Problematik hinsichtlich des Gewicht´s der Hinterachse von „Maudolf“ auf.
Die bereits vorhande Motorradbühne hat eine Traglast von 160kg.

Unsere Wahl fiel auf den Roller der Marke Kymco, Type New People S125i, für den wir dann auch eine Probfahrt vereinbarten.

2018-09-04 Roller Kymco New People 125i Nr

Am 06.09.2018 erfolgte diese Fahrt und das Fahrzeug konnte hiernach auch gleich übernommen werden.
Er hat ein Leergewicht von 130kg.

2018-09-04 Technische Daten Roller lt

Als nächstens wird nun die Auflastung bei „Maudolf“ von derzeit 4,5 t auf 4,8 t vorgenommen.
Dadurch stehen auf der HA 2,7 t zur Verfügung.
Diese Maßname ist bereist terminiert.

Veröffentlicht unter Blog, Wohnmobil | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für „Maudolf“, Donnerstag, den 06.09.2018 – Beiboot für Maudolf abgeholt –

„Maudolf“, Dienstag, den 14.08.2018 – Und wieder schlug der Marder zu –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!

Dienstag, den 14.08.2018
Heute holte ich „Maudolf“ aus dem Unterstand beim Bauer ab.
Beim betätigen der Zündung stellte ich fest, dass die rote Batterieleuchte weiter leuchtete, obwohl der Motor lief. Wiederholte ich den Startvorgang, ging auch die rote Batterieleuchte aus.
Was steckte da wieder dahinter?
Kontaktaufnahme mit dem Werkstattmeister der Fa. ProfiMobil (ehemals Autohaus Thomas) in Viernheim.
Nach Schilderung des Problems kam der Hinweis, dass entweder die Lichtmaschine einen Defekt oder ein Marder sein Unwesen getrieben hat.
Also ging die Fahrt zu der genannten Firma.

Vor einger Zeit wurde hier am „Alten Maudolf“ auch ein Marderschaden behoben.

In der Fahrzeughalle wurde „Maudolf“ über die Grube gefahren. Von unter konnte man sehen, dass das Kabel an einem Stecker der Lichtmaschine durchtrennt war.

2018-08-14 Marder Stecker 1

Mir wurde mitgeteilt, dass dieser Stecker mit Kabel nicht einzeln zu erwerben sei, sondern als Teil der Lichtmaschine zu sehen ist.

Huch, welcher Kostenaufwand wegen einem durchtrennten Kabel.

Aber der Werkstattmeister lötete mir ein neues Kabel an den Stecker und der Kostenaufwand hielt sich in Grenzen.

2018-08-14 Marder Stecker 2

Habe von den „Marderbesuchen“ genug. Bestellte bei der genannten Firma einen Marderschutz.

2018-08-28 Marder 1

Mittwoch, den 29.08.2018
Dieser wurde heute in den Motorraum von „Maudolf“ eingebaut.

2018-08-29 Marder 2

2018-08-29 Marder 3

Hoffentlich habe ich jetzt Ruhe vor diesen Nagern.

Ein Maschendrahtgestell unter dem Motorraum von „Maudolf“ am Unterstand hat offensichtlich nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Trotzdem werde ich dieses Gestell weiter verwenden.

STOP&GO | ZDF Drehscheibe

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Veröffentlicht unter Blog, Wohnmobil | Kommentare deaktiviert für „Maudolf“, Dienstag, den 14.08.2018 – Und wieder schlug der Marder zu –