„Maudolf“, Sonntag, den 28.06. bis Mittwoch, den 01.07.2020 – zurück vom Neckar – Gasprüfung – Zahnriemenaustausch –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Sonntag, den 28.06.2020
Meine Mutmaßung, der möglichen jährlichen Taufwiederholung im Neckar war falsch.
Nichts dergleichen war heute zu beobachten.

Montag, den 29.06.2020
Keine Besonderheiten. Regen, Wind und Sonne wechselten sich ab.

Dienstag, den 30.06.2020
„Maudolf“ machten wir reisefertig. Dann ging es um die Mittagszeit zum WoMoStellplatz in MOS.
Nach der Entsorgung ging die Fahrt zurück zur Wohnung und dann weiter zum Unterstand von „Maudolf“ beim Bauernhof.

Mittwoch, den 01.07.2020
Heute ging die Fahrt mit „Maudolf“ zu einer Werkstatt um die Gasprüfung durchführen zu lassen.

Die Prüfung ging problemlos über die Bühne.

Ach ja, hier noch ein Nachtrag zum Montag, den 08.06.2020.
Bei diesem Wartungstermin wurde auch der anstehende Zahnriemen am Motor von „Maudolf“ erneuert.
Diese Maßnahme hatte ich bei der Dokumentation vergessen.

So, „Maudolf“ steht nun wieder im Unterstand beim Landwirt.

„Maudolf“, Montag, den 25.05. bis Samstag, den 27.06.2020 – Alde Warmwasserboiler Ablassventilaustausch – Schiffe gucken und chillen am Neckar – Sicherung der Umschaltstation für 230 Watt löst aus –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Montag, den 25.05.2020
Das manuellen Sicherheits-/Ablassventils des Aldewarmwasserboilers tropft seit einigen Tagen.
Da man jedoch lt. der Bedienungsanleitung Compact 3010, Seite 15 von Aldeden Boiler im Abstand von 4 Wochen entleeren sollte, war für heute der Ablassventilaustausch beim Dethleffsfachhändler vereinbart.

Dienstag, den 26.05. bis Dienstag, den 23.06.2020
„Maudolf“ steht jetzt im Unterstand beim Landwirt.

Mittwoch, den 24.06.2020
Es geht endlich wieder los. Wir fahren zum Schiffe beobachten und zum Chillen wieder an den Neckar.

Kelly erkundet die Gegend und streicht an den WoMo’s vorbei.

Dies war ziemlich anstrengend, weshalb auf der Liege die Ruheposition eingenommen wurde.

Nach Einbruch der Dunkelheit konnte ich die neue „Magische Kugelleuchte“ am Heckfenster von „Maudolf“ bewundern.

Donnerstag, den 25. und Freitag, den 26.06.2020
Es war beobachten und chillen angesagt.
Hier einige Eindrücke:

Bei einer Gassirunde tauchte Kelly in der großen Wildblumenwiese am Neckarufer ein.

Am Abend kamen die Nilgänse auch noch zu Besuch.

26. Juni 2020 Nilgänse am Neckar
Dieses Video ansehen auf YouTube.

So endete der Abend im Freien mit dem Blick auf den Spiegel des Neckars.

Samstag, den 27.06.2020
Heute Morgen wollte ich mit dem Wasserkocher das Wasser für den Kaffee erhitzen. Hierzu schaltete ich den Wippschalter für die Aktivierung des Wandlers für 230 W ein.
Huch es war kein übliches Einschaltgeräusch zu vernehmen.
Also kochte ich zunächst das Wasser für den Kaffee mit dem Wasserkessel auf dem Gasherd.
Nach dem Frühstück machte ich mich auf zum Sicherungskasten für die „Umschaltstation US-12N 230V AC 12A“.

Hierbei stellte ich fest, dass der grüne Sicherungsschalter ausgelöst hatte. Ich schob diesen wieder nach oben und der Wandler funktionierte und alles wr ok.
Jetzt werde ich dieses Sicherungsauslösen einmal beobachten.

Einen Grund für diese Auslösung ist uns nicht bekannt.

Eigentlich wollte ich hier für heute den vorliegenden Blogbeitrag beenden.

Doch dies muss noch erwähnt werden!

Kurz nach 20 Uhr sahen wir eine Frau und zwei Männer auf dem gegenüberliegenden Ufer. Einer der Männer hatte eine Motorsense dabei und machte sich mit dieser den Weg zum Neckarwasser frei.

Im Anschluß sprangen die Männer mehrfach vom Gelände einer Kiesfirma in den Neckar. Es machte ihnen sichtlich Spaß.

Für die Handybildqualität entschuldige ich mich.

Jetzt fällt mir ein, dass wir am Sonntag, den 23.06.2019, an gleicher Stelle eine Neckartaufe beobachten konnten.

Wird sich diese Morgen wiederholen?
Wurde deshalb der Weg in die Uferböschung gesenst?

„Maudolf“, Montag, den 01. bis Dienstag, den 09.06.2020 – chillen am Neckarufer – Inspektion mit TÜV/ASU –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Dieser Blogbeitrag kommt einmal ohne Bebilderung aus!

Montag, den 01.06.2020
Während wir „Maudolf“ hier am Neckar geparkt haben, fuhren wir mit dem Pkw zur Wohnung. Es waren einige Termine zu erledigen.

Dienstag, den 02.06.2020
Heute ging es rechtzeitig wieder zum Abstellort von „Maudolf“.
Wir genossen den Tag bei strahlendem Sonnenschein.

Mittwoch, den 03.06.2020
Es war wahrscheinlich der wärmste Tag des bisherigen Jahres. Außer chillen und schwitzen waren keine weiteren Aktivitäten möglich.

Donnerstag, den 04. bis Samstag, den 06.06.2020
I. S. Wetter erlebten wir heute genau das Gegenteil.
Ein heftiger Temperatursturz mit Regengüssen kündigte die Schafskälte an.

Sonntag, den 07.06.2020
Wir verlassen den Neckar und fahren mit „Maudolf“ zur Wohnung zurück.

Montag, den 08.06.2020
„Maudolf“ wurde zur Inspektion mit TÜV/ASU Abnahme in die Werkstatt gebracht.
Der TÜV/ASU wäre nach Fahrzeugschein im Juli 2020 fällig gewesen.
Hiernach müsste „Maudolf“, da über 3,5 t Gesamtmasse, jährlich zum TÜV/ASU vorgestellt werden.
Nach Rücksprache mit dem Werkstattmeister war dieser der Meinung, dass die DEKRA „Maudolf“ nochmals eine 2-jährige TÜV/ASU-Frist ausstellen könnte, wenn er jetzt im Juni zur DEKRA Vorstellung kommt.
Bei meinem früheren WoMo der Marke Bürstner haben wir es ebenso gehandhabt.

Dienstag, den 09.06.2020
„Maudolf“ bei Werkstatt abgeholt.
Hierbei kam die Überraschung. TÜV/ASU ist im Juni 2021 und nicht wie geplant 2022 fällig. Nachfrage bei der DEKRA-Prüferin ergab, dass das Fahrzeug 2020 im 6. Jahr sei und deshalb der Monat keine Rolle spielen würde, ab dem 7. Jahr ist jährliche TÜV/ASU Prüfung fällig.

„Maudolf“ steht jetzt im Unterstand beim Landwirt.

„Maudolf“, Dienstag, den 17.03. bis Sonntag, den 31.05.2020 – nach der Überwinterung – während Corona-Zeit – Reparaturen – trotz Corona Pandemie erste Ausfahrt an den Neckar –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Dienstag, den 17.03.2020
Wie bereits in dem Blogbeitrag beschrieben, stellte ich am Montag, den 03.02.2020 fest, dass die Bluetooth-Verbindung zwischen dem Victron Solarregler -MPPT 100/20- und der dazugehörigen VictronConnectApp nicht mehr funktioniert. Rücksprache mit dem Lieferanten des Reglers ergab, dass noch Garantie bestehen würde. Also konnte der Austausch des Reglers organisiert werden. Der Austauschregler ist heute hier angekommen.

Der Regeleraustausch bei „Maudolf“ ist noch zu terminieren.

Freitag, den 20.03.2020
Vor ca. 3 Wochen hat mein Faltsolar sein DASEIN beendet. Weshalb für Ersatz gesorgt werden musste. Über den Amumot-Shop konnte dies erledigt werden.
Heute kam die Lieferung an.
Dienstag, den 31.03.2020
Termin bei Fa. Carsten Stäbler für folgende Arbeiten an „Maudolf“.

Austausch des erwähnten Solarreglers.
Einbau einer 2. Super B Epsilon (90Ah).
Batteriecomputer intelligente (SOG) Ladestatus-, Spannungs- u. Stromanzeige
mit Touchmonitor für die BMS gesteuerten Super B Batteriesysteme Epsilon.

Switch OFF push Button Schalter (=Tiefschlafschalter) für die Super B Epsilon.
(Damit versetzt man die Epsilon in den Tiefschlaf- / Lagermodus, sodass diese bis
zu 8 Monate nicht geladen werden muss
und man kann damit auch die Super B Epsilon wieder zurück in den Aktivmodus versetzen, falls der Bluetooth einmal nicht funktionieren sollte.)

Samstag, den 16.05.2020
Wie in den zurückliegenden Jahren bekam das Frischwassersystem von „Maudolf“ heute unsere Beachtung.
Wir setzten von WM aquatec das „Hygiene-Trio“ ein.

Dies besteht aus Mittel aus Substanzen für
Reinigung u. Desinfektion,
Entkalkung und
Wasserkonservierung.

Samstag, den 23.05.2020
Heute fuhren wir bei Regen den Neckar entlang Richtung Mosbach. In Hirschhorn beim ehemaligen „Ätsche“, jetzt „Zur Perle“ legten wir einen Stopp ein. Hierbei leerten wir den Grau- und Frischwassertank von „Maudolf“. Auch der Warmwasserboiler wurde entlüftet.
Im Anschluss befüllten wir den Frischwassertank mit ca. 50 Liter Wasser.

Weiter ging es über Mosbach und Oberhausen-Rheinhausen zurück zum Unterstand beim Landwirt.

Montag, den 25.05.2020
Aufmerksame Blogleser erinnern sich bestimmt noch, dass einige Reparaturen an „Maudolf“ anstanden:

– Schloss Aufbautür
– Aussteller am Alkovenfenster war gebrochen.

– Abdeckkappe an Heckabschlussleiste hatte sich gelöst, deshalb Erneuerung

– Magnet-Druckverschluss der Glasvitrine am Eingang defekt und zum Schluss
– Wand an der Toilettentür hatte sich gelöst und war zu befestigen.

Um diese Reparaturen zu erledigen, brachten wir heute „Maudolf“ zur Werkstatt unseres Wohnmobilhändlers.

Donnerstag, den 28.05.2020
Gestern am Nachmittag teilte ein Beschäftigter des WoMo-Händlers mit, dass wir heute „Maudolf“ abholen können.
Also fuhren wir heute mit dem Pkw zu dem Händler und holten „Maudolf“ ab.
Wir hielten vor der Wohnung an um einige notwendige Gegenstände in „Maudolf“ zu verladen.
Dann ging es mit einem Zwischenstopp beim „Feinkosthändler Klein“ weiter an den Neckar.

Hier machten wir „Maudolf“ bewohnbar und genossen den Rest des Tages.

Freitag, den 29.05.2020
Da wir den Pkw mit zum Neckar genommen hatten, konnten wir heute noch zwei vereinbarte Arztbesuche vornehmen. Danach ging es zu „Maudolf“ zurück. Durch den „Stress“ der letzten Tagen musste nun endliche eine „Chillsituation“ folgen. Diese genossen wir.

Samstag, den 30.05.2020
So, das Chillen ging heute einfach weiter. Dabei konnten auch Freizeitkapitäne beobachtet werden.

Nachmittags kamen dann die Enkelkinder mit unserem Sohn zu Besuch.
Gabi blühte in ihrem „Oma Instinkt“ voll auf. Nach dem Grillen, planschen im Heiligenbach und gemütlichem Zusammensitzen verabschiedete sich der Besuch.