„Maudolf“, Dienstag, den 20. und Mittwoch, den 21.10.2020 – Schutz vor Starkregen, Gewitter und Sturm im Raum Vila Velha de Rodao – Höhlentage –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
– Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Dienstag, den 20. und Mittwoch, den 21.10.2020
Wie am Montag erwähnt, kamen wir im Bereich Vila Velha de Rodao an. Wir wollten hier eine Übernachtung einlegen und die Region Centro verlassen um die Region Alentejo zu erreichen.

Dieser Plan konnte aus Wettergründen nicht eingehalten werden.
In den WetterApp`s wurden heftige Regenfälle, Gewitter mit Sturm vorhergesagt.
Selbst das Telekommunikationsunternehmen NOS warnte uns per SMS mit folgendem Hinweis:
„Regen und starker Wind in den nächsten 48 Stunden. Hochwasserrisiko. Bleiben Sie wachsam. Folgen Sie den Empfehlungen der Behörden. Info: 800 246 246 oder www.prociv.pt / ANEPC.“
Nach den Darstellungen der App`s war nahezu die gesamte „Iberische Halbinsel“ betroffen.
Hier die Screenshot’s vom 20.10.2020, ca. 14:20 h.

Aufgrund dieser Warnungen beschlossen wir, die kommende Wetterlage hier im Raum Vila Velha de Rodao auszusitzen. Wir fanden einen einigermaßen windgeschützten Platz. Angriffspunkt war somit geregelt. Der Regen dagegen war sehr heftig. „Maudolf“ hat alles GUT überstanden.

Unsere Freunde hatten sich mit dem „EIWOLA„vom See auf die „Quinta Parzera“ zurückgezogen.
Hier einige Eindrücke aus den YouTube Veröffentlichungen von dort.

Quinta Prazera III: der große Regen
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Gibt es hier eventuell in nächster Zeit einen privaten künstlichen Stausee?