„Maudolf“, Samstag, den 24. bis 28.10.2020 – Castro Verde – Monte da Rocha – Frango, Frietes e Salada – neuer Bekannter –

An alle Interessierten ein freundliches HALLO!
Dieser Beitrag enthält evtl. Werbung, die weder beauftragt noch bezahlt ist –

Samstag, den 24. und Sonntag, den 25.10.2020
Wie bereits am Freitag erwähnt, haben wir im Parque de Campismo de Castro Verde Quartier bezogen.
Hier verbrachten wir eine ruhige Zeit. Am Samstag gingen wir im Ort spazieren und genossen über den Tag das warme Sonnenwetter.

Sonntag, spätnachmittags, ging heftiger Regen und Sturm über uns hinweg.

Montag, den 26.10.2020
Heute ging die Reise weiter. Über Ourique kamen wir an den Stausee, der von mir als „Mondlandschaft“ bezeichnet wird.
Obwohl allgemein gesagt wird, die Stauseen in Portugal würden ziemlich viel Wasser führen, kann man dies von dem Monte da Rocha nicht behaupten. Ich meine so wenig Wasser hatte er bei unsren bisherigen Besuchen noch nie.

Monte da Rocha / Alentejo
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Nach unserer Ankunft sagten wir Maria + Manuel guten Tag.
Wir bestellten bei den beiden für morgen „Frango, Frietes e Salada„.

Mit diesem Abendrot verabschiedete sich der heutige Tag.

Dienstag, den 27.10.2020
Nach einer ruhigen Nacht chillten wir mit Blick auf die „Mondlandschaft“ vor uns hin.
Gegen 16 Uhr suchten wir „Maria’s-Terrasse“ auf. Ein deutsches WoMo-Ehepaar und ein neuer Bekannter, „Charly M.“, saßen, natürlich mit dem vorgeschriebenen Abstand, zum gemeinsamen Frango-Essen zusammen. Die Gruppe löste sich bei Einbruch der Dunkelheit auf.

Zu „Charly M.“ soll hier kurz erwähnt sein, dass er sich auf einen Blogbeitrag meldete. Er meinte, wir könnten doch bei Ourique gemeinsam einen Kaffee trinken.
Darauf meldet ich mich bei ihm von der „Mondlandschaft“ aus. Er sagte sofort zu, an dem Frango-Essen teilzunehmen. So kam es zu diesem erstmaligen Zusammentreffen. Denke und hoffe, dass es nicht das letzte Treffen war.

Bei diesem Mondschein ging der heutige Tag zu ende.

Mittwoch, den 28.10.2020
Wie bereits angekündigt, wollen wir uns zwischen dem 30.10. und 03.11.2020 in freiwillige Quarantäne begeben.

Wir machten nach dem Frühstück „Maudolf“ reisefertig. Die Fahrt ging in den Raum São Bartolomeu de Messines / Algoz.
Nach einem Einkauf ging es zum Stellplatz „Rancho Belchior„.

Hier werden wir nun einige Zeit verweilen.